Qualcomm stellt zwei neue Prozessoren für Smartphones vor, die beide den 5G-Mobilfunkstandard unterstützen. Im nächsten Jahr dürften viele Geräte mit einem der beiden Prozessoren ausgeliefert werden, sodass 5G in der breiten Masse ankommen sollte. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Neuerungen die Smartphone-Prozessoren bieten.

Snapdragon 765 für Mittelklasse-Smartphones

Der Qualcomm Snapdragon 765 Prozessor ist für Smartphones der gehobenen Mittelklasse konzipiert. Qualcomm bietet den Chip in zwei unterschiedlichen Versionen an, die sich hauptsächlich aufgrund ihrer Taktfrequenzen unterschieden.

 

Die normale Version bietet acht bis zu 2,3 Gigahertz schnelle Rechenkerne, wohingegen es beim Snapdragon 765G (das G steht für Gaming) bis zu 2,4 Gigahertz sind. Bei der G-Variante verspricht Qualcomm zudem eine bis zu 20 Prozent höhere Leistung der Adreno 620-Grafikeinheit.

 

Der Bildprozessor des Snapdragon 765 unterstützt Kameras mit einer Auflösung von bis zu 192 Megapixel und nimmt HDR-Videos in 4K-Auflösung auf. Zeitlupenaufnahmen lassen sich in 720p-Auflösung mit 480 Bildern pro Sekunde erstellen. Das X52 5G-Modem ermöglicht Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 3,7 Gbit/s und lädt Dateien mit bis zu 1,6 Gbit/s hoch.

Snapdragon 865 für Flaggschiffe

Der Snapdragon 865 ist der schnellste Prozessor von Qualcomm und dürfte nächstes Jahr in vielen Android-Smartphones aus dem High-End-Bereich zum Einsatz kommen. Xiaomi hat bereits angekündigt, dass der Chip das Xiaomi Mi 10 antreiben wird.

 

Der Prozessor nutzt acht Rechenkerne mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,84 Gigahertz und soll bis zu 25 Prozent schneller als der Snapdragon 855 sein. Bei der Adreno 650-Grafikeinheit spricht Qualcomm von einem Leistungszuwachs von 20 Prozent. Neue Licht- und Nachbearbeitungseffekte sollen eine Grafikqualität wie bei Computerspielen ermöglichen.

 

Ein Smartphone-Trend sind Bildschirme mit höheren Bildwiederholfrequenzen, wodurch beispielsweise das Bild beim Scrollen eines Textes flüssiger wirkt. Der Snapdragon 865 unterstützt Bildschirme mit 144 Hertz, aktuell sind 120 Hertz wie beim ROG Phone 2 das Maximum.

 

Mit dem integrierten Bildprozessor wird es Smartphone-Herstellern möglich sein, Kameras mit einer Auflösung von 200 Megapixel zu verbauen. Zeitlupenaufnahmen können in HD mit 960 Bildern pro Sekunde und ohne zeitliche Begrenzung aufzeichnet werden.

 

Die fünfte Generation der Qualcomm AI Engine bietet eine KI-Leistung von 15 TOPS (15 Billionen Operationen pro Sekunde) und soll Text und Sprache in Echtzeit auf dem Smartphone übersetzen. Das Snapdragon X55 5G-Modem funkt deutlich schneller als das des Snapdragon 765 und erreicht Übertragungswagen von bis zu 7,5 Gbit/s.

 

Laut Qualcomm können wir die ersten Smartphones mit den neuen Chips im ersten Quartal 2020 erwarten.