Google hat das neue Betriebssystem Android 10 bereits vor einigen Monaten vorgestellt und es den hauseigenen Pixel-Smartphones gegen Anfang September spendiert. Auch andere Hersteller sind direkt auf den Zug aufgesprungen und haben kurz danach das Update für die aktuellen Smartphones verteilt, andere Marken haben zunächst ein Beta-Programm gestartet. So unter anderem auch Huawei, die mit EMUI 10 gleich eine neue Oberfläche mitliefern.

Die Android 10 Beta mit EMUI 10 ist nun schon seit einigen Wochen im Umlauf und kann für die aktuellen Flaggschiffe, darunter beispielsweise Huawei Mate 20 Pro und Huawei P30 Pro, installiert werden. Allerdings musste sich der Nutzer dazu über eine separate App anmelden, zudem war die Anzahl der Teilnehmer begrenzt.

 

Neu bei 1&1: Das Honor 20 Pro mit Honor Band 5.

 

Aus der Beta-Phase zum Pre-Release: Android 10 mit EMUI 10

Huawei P30 Pro

Wie es scheint, hat sich Huawei nun allerdings für einen öffentlichen Test entschieden. Die neue Software wird seit kurzem für einige Modelle verteilt, ist allerdings auch nur über einen Trick erhältlich. Klassischerweise wird ein Software-Update in den Einstellungen gesucht, das Smartphone verbindet sich dabei mit dem Hersteller-Server und sucht nach neuer Software. Das Update für Android 10 mit EMUI 10 gibt es jedoch nur über die „HiCare“-App.

Diese ist normalerweise auf jedem Huawei-Smartphone vorinstalliert und bietet ein paar praktische Funktionen in Richtung Kundenbetreuung. Neben Handbüchern gibt es dort auch den direkten Kontakt zum Kundendienst von Huawei. Darüber hinaus kann auch nach einem aktuellen Software-Update über „Aktualisieren“ gesucht werden – in diesem Fall der passende Weg.

Anschließend öffnet das Smartphone die Einstellungen und sucht nach einem entsprechenden Update. Im Falle des Huawei P30 Pro taucht dann das Update 10.0.0.168(C431E19R2P5) auf, beim Huawei Mate 20 Pro dann 10.0.0.154(C432E7R1P5). Das neue Betriebssystem ist etwas über 4,4 Gigabyte groß, bringt jedoch auch eine Menge an neuen Funktionen mit sich.

Android 10: Endlich mit einem systemweiten Dark-Modus

Huawei Mate 20 Pro

Dazu zählen beispielsweise der systemweite „Dark Mode“, verbesserte Animationen und Icons sowie erweiterte Einstellungen zum Datenschutz. Es sollte jedoch beachtet werden, dass dieses Update keine finale Software ist – es sind also noch kleine Fehler und Bugs vorhanden. Huawei gibt diese direkt in der Update-Beschreibung mit, darunter beispielsweise in Verbindung mit Banking-Apps oder Messaging-Apps.

Nichtsdestotrotz, so langsam kommt Android 10 auf immer mehr Smartphones! Das System ist noch nicht zu 100% stabil, läuft in unseren Erfahrungen allerdings schon sehr gut. Nutzer, die ganz nach „Early Adopter“-Manier also immer das Neuste brauchen, können sich das Update schon jetzt installieren. Wer jedoch auf ein zu 100% zuverlässiges Betriebssystem angewiesen ist, sollte noch auf die finale Version warten.

Wichtig: die finale Software-Version folgt noch

Diese soll bald folgen, einen genauen Zeitpunkt hat Huawei noch nicht bekanntgegeben. Übrigens: bestehende Smartphones von Huawei werden auch trotz der US-Sanktionen weiterhin die neusten Updates und Sicherheitspatches bekommen.

Quellen:

Nutzen Sie ein Huawei Smartphone?
ja
nein
Ergebnisse anzeigen
Abstimmen