Ihr Android-Tablet oder iPad warnt vor einem vollen Speicher – jetzt sollten Sie schnell handeln. Ansonsten können Sie bald schon keine neuen Apps mehr installieren, Updates herunterladen oder Fotos machen. Doch keine Sorge: Mit unseren Tipps und Tricks haben Sie Ihren Tablet-Speicher schnell aufgeräumt und wieder funktionsfähig.

Speicherfresser identifizieren

Es kann hilfreich sein, zuerst die Ursache für den vollen Speicher auszumachen. In den Einstellungen können Sie auf den Menüpunkt "Speicher" zugreifen (je nach Hersteller unterscheidet sich die genaue Bezeichnung). Hier sollten Sie einen Überblick über den bisher verwendeten sowie aktuell verfügbaren Speicher erhalten. So können Sie einsehen, wie viel Platz Ihre Apps, Bilder, Videos und Musiksammlungen einnehmen.

Ungenutzte Apps und Dateien deinstallieren

Responsive DesignUm schnell Platz auf dem Tablet zu schaffen, sollten Sie den Speicher ausmisten und alle unnötigen Dateien löschen. Das können zum einen Apps sein, die seit geraumer Zeit nicht mehr verwendet wurden. Um eine Anwendung zu entfernen, steuern Sie in den Einstellungen den Menü-Punkt "Apps" an. Tippen Sie auf eine der gelisteten Anwendungen und wählen Sie die Option "Deinstallieren". Sollte die App nicht zu löschen sein, tippen Sie auf "Deaktivieren".

Neben den Apps sollten Sie auch einen Blick auf Ihren Download-Ordner werfen. Hier sammeln sich oft unbemerkt große Datenmengen an. Möchten Sie beispielsweise ein PDF-Dokument aus einer Internetquelle sichten, müssen Sie dieses zuerst herunterladen. So häufen sich mit der Zeit viele Dateien an, die Sie wahrscheinlich nicht mehr benötigen. Überprüfen Sie daher regelmäßig den Download-Ordner auf Ihrem Tablet und löschen Sie nicht mehr benötigte Dokumente.

Wenn Sie über eine App Bilder, Videos oder Ähnliches herunterladen, werden diese nicht unbedingt im Download-Ordner abgespeichert. Stattdessen legen viele Apps eigene Pfade an, entlang derer die Dateien gesichert werden.

Cache regelmäßig leeren

Ebenso sollten Sie den Cache häufig leeren, um Speicherplatz freizugeben. Im Cache werden Daten zwischengespeichert, um zum Beispiel das Laden von Apps zu beschleunigen. Mit der Zeit kann sich dieser Puffer-Speicher jedoch stark aufblähen. Über die App-Einstellungen räumen Sie den Cache der jeweiligen Anwendung wieder frei.

Tablet-Speicher mit SD-Karte erweitern

Viele Android-Tablets bieten die Möglichkeit, den Tablet-Speicher um eine microSD-Karte zu ergänzen (bei Apple-Geräten ist dies leider nicht der Fall). Sie können dann Apps, Bilder und weitere Dateien auf die Speicherkarte auslagern, um den internen Speicher zu entlasten. In den App-Einstellungen können Sie einsehen, wo die jeweilige Anwendung gesichert ist und können diese nach Belieben auf die microSD-Karte verschieben. Unter "Einstellungen" und "Speicher" können Sie auch ausgewählte Bilder, Videos und sonstige Dateien auf die Speicherkarte schieben.

Dateien auslagern: PC, Festplatte oder Cloud

Umfangreiche Dateien, die Sie nicht direkt auf Ihrem Tablet benötigen, sollten Sie auf ein externes Speichermedium auslagern. Das kann beispielsweise der eigene Computer oder eine externe Festplatte sein. Alternativ können Sie Fotos, Videos und sonstige Dateien auch in eine Cloud hochladen, die Ihnen jederzeit Zugriff auf Ihre Daten ermöglicht. Bilder können Sie speziell über Google Fotos sichern, aber auch andere Onlinespeicher wie Dropbox, OneDrive oder iCloud sind geeignet. Beachten Sie allerdings, dass die Cloud-Anbieter nur eine begrenzte Menge an Speicherplatz kostenlos zur Verfügung stellen.

Im Notfall: Tablet zurücksetzen

Sollte der Tablet-Speicher trotz aller Bemühungen nicht leerer werden, kann dies an einer versteckten App oder im schlimmsten Fall an einem Virus liegen. Dann hilft meist nur, das Gerät auf Werkseinstellungen zurückzusetzen, wobei der Tablet-Speicher neu formatiert wird. Führen Sie ein Reset allerdings nur im äußersten Notfall durch - Ihre Daten können Sie danach nicht mehr wiederherstellen.

 

Checkliste: So schaffen Sie Platz auf dem Tablet
  • ungenutzte Apps und Dateien (z.B. Downloads) löschen
  • Cache regelmäßig leeren
  • Tablet-Speicher mittels SD-Karte erweitern
  • nicht benötigte Dateien auslagern: PC, Festplatte oder Cloud
  • (im äußersten Notfall) auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Tipp: So schaffen Sie auf Ihrem Smartphone wieder Speicherplatz. Weitere Tipps, wie Sie mit dem Minimalismus-Trend gehen können und auf Ihrem Tablet oder Smartphone weniger Apps benötigen, haben wir ebenfalls bereits im 1&1 Magazin zusammengefasst.