Die Google Pixel 4 Smartphones laufen bereits mit dem neuen Android 10. Die neue Version bietet einige Neuerungen, unter anderem für einen besseren Schutz der Privatsphäre. Einige der neuen Funktionen sind jedoch exklusiv dem Pixel 4 vorbehalten. Wir haben die besten Tipps und Tricks zum Google Pixel 4 zusammengefasst.

90 Hertz dauerhaft aktivieren

Das Google Pixel 4 besitzt einen Bildschirm mit einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz. Es werden somit 90 Bilder pro Sekunde anstelle der meistens üblichen 60 Bilder angezeigt, sodass das Scrollen oder auch Spiele deutlich flüssiger wirken. Allerdings sind die 90 Hertz nicht dauerhaft aktiv, so spielt offensichtlich die Bildschirmhelligkeit eine Rolle.

Wer möchte, kann die erhöhte Bildwiederholrate jedoch dauerhaft aktivieren. Gehen Sie in den Einstellungen zu „Über das Telefon“ und tippen Sie dort sieben Mal auf „Build Nummer“. Mit diesem Kniff werden die Entwickleroptionen aktiviert, die fortan unter „System“ -> „Erweitert“ zur Verfügung stehen.

In dem neuen Menü müssen finden Sie etwas weiter unten die Option, um die 90 Hertz zu erzwingen. Fortan ist die höhere Bildwiederholrate dauerhaft aktiv, was jedoch leicht auf Kosten der Akkulaufzeit geht.

 

Active Edge beim Pixel 4 nutzen

In den Einstellungen finden Sie unter „Gesten und Bewegungen“ die Option „Active Edge“. Hier kann beispielsweise aktiviert werden, dass durch das Zusammendrücken des Telefonrahmens ein Alarm, Timer oder eingehender Anruf stummgeschaltet wird.

Durch das Zusammendrücken lässt sich außerdem der Google Assistant aufrufen, was auf Wunsch auch bei ausgeschaltetem Bildschirm funktioniert. Zudem können Sie festlegen, wie viel Druck auf den Rahmen ausgeübt werden muss, um die Active Edge Funktion auszulösen.

Motion Sense: Das Telefon mit Gestern steuern

Das Google Pixel 4 hat für ein Smartphone aus dem Jahr 2019 einen recht großen Bildschirmrahmen oberhalb des Bildschirms. In diesem stecken zahlreiche Sensoren, wie die Selfie-Kamera oder der Sensor zur Gesichtserkennung. Zudem ist ein Sensor integriert, mit dessen Hilfe Sie das Smartphone bedienen können, ohne es in die Hand nehmen zu müssen.

Bisher halten sich die Möglichkeiten der Motion Sense getauften Steuerung noch in Grenzen. In Musik-Apps wie Spotify können Sie zum Beispiel die Lieder mit einer horizontalen Wischbewegung wechseln. Außerdem lassen sich der Alarm oder eingehende Anrufe mit einer Bewegung stummschalten. Motion Sense ist automatisch aktiv und muss nicht extra aktiviert werden.

Smartphone per Gesichtserkennung entsperren

Einen Fingerabdrucksensor sucht man beim Google Pixel 4 vergeblich. Google vertraut stattdessen auf einen Sensor zur Gesichtserkennung. Es reicht also, das Smartphone kurz anzuschauen, um es zu entsperren.

Die Gesichtserkennung aktivieren Sie in den Einstellungen unter „Sicherheit“ -> „Face Unlock“. Dort lässt sich auch festlegen, ob der Sperrbildschirm direkt übersprungen werden soll. Wenn die Option aktiviert wird, müssen Sie auf dem Sperrbildschirm nicht mehr wischen, um das Smartphone vollständig freizuschalten. Außerdem lässt sich festlegen, ob die Gesichtserkennung zum Anmelden in Apps oder beim Bezahlen verwendet werden soll.

Schnellere Bedienung durch kürzere Animationen

Pixel 4Beim Pixel 4 handelt es sich um ein sehr schnelles Smartphone, dennoch lässt sich die Bedienung mit einem Trick noch beschleunigen. In den „Entwickler Optionen“ gibt es drei Einstellungen, die jeweils auf den Faktor 0,5x gestellt werden können.

Die Einstellungen hören auf den Namen „Fensteranimationsfaktor“, „Übergangsanimationsfaktor“ und „Animationsdauerfaktor“. Alternativ lassen sich die Animationen auch komplett in den Einstellungen unter „Bedienungshilfen“ deaktivieren.

Hier gibt es bereits einen ausführlichen Test vom Google Pixel 4 im 1&1 Blog.

Live-Untertitel beim Pixel 4 nutzen

Videos werden heutzutage immer häufiger unterwegs abgespielt. Bei vielen Videos werden inzwischen Untertitel angeboten, sodass diese auch ohne Ton betrachtet werden können. Wenn Sie ein Video ohne Ton schauen möchten, es aber keine Untertitel gibt, bietet sich eine neue Funktion des Pixel 4 an.

Bei der Betätigung der Lautstärkewippe taucht ein Fenster auf, bei dem Sie auf das unterste Symbol tippen müssen. Anschließend wird eine Box aktiv, in der automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Die Box lässt sich für eine bessere Übersicht frei positionieren, allerdings funktionieren die Live-Untertitel derzeit nur bei englischen Videos.

Datenschutz anpassen

Google hat die Datenschutzeinstellungen optimiert, die sich in den Einstellungen unter „Datenschutz“ befinden. Die Option „Passwörter anzeigen“ bewirkt, dass bei der Eingabe von Passwörtern kurz die eingegebenen Buchstaben angezeigt werden. Diese Option sollte deaktiviert werden, um die Passwörter bei der Eingabe besser vor neugierigen Blicken fremder Personen zu schützen.

Pixel 4In den Datenschutz -Einstellungen können Sie außerdem festlegen, ob App-Daten zu Personalisierungszwecken verwendet werden dürfen. Wenn dies nicht erwünscht ist, muss lediglich die Option „Verwenden von App-Daten personalisieren“ deaktiviert werden. Unter „Werbung“ lässt sich außerdem personalisierte Werbung deaktivieren, damit Sie nicht immer mit Werbung basierend auf Ihren zuletzt eingegebenen Suchbegriffen konfrontiert werden.

In den Datenschutzeinstellungen befindet sich außerdem der „Berechtigungsmanager“. Dieser listet auf, auf welche Funktionen des Smartphones die einzelnen Apps Zugriff haben. Häufig räumen sich Apps Berechtigungen ein, die nicht zwingend für deren Nutzung notwendig sind. Unter „Mikrofon“ sehen Sie beispielsweise alle Apps mit Zugriff auf das Telefonmikrofon und können diesen dort auch wieder den Zugriff verweigern.

Kamera Quick Launch

Pixel 4Die Kamera ist auch beim Google Pixel 4 wieder eines der Highlights. Es kommt häufig vor, dass ein Motiv nicht rechtzeitig fotografiert werden kann, da das Suchen und Aufrufen der Kamera-App zu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Damit solche Momente der Vergangenheit angehören, kann das Google Pixel 4 die App auch über eine „Quick Launch“-Funktion öffnen. Dazu wird der Power-Button an der rechten Seite zwei Mal schnell betätigt, schon wird die Kamera-App geöffnet und das Motiv lässt sich in Sekundenbruchteilen ablichten.