Manchmal ist die Reichweite eines WLAN-Netzes nicht ausreichend, um ein großes Haus auf einmal zu versorgen. Häufig kommen dann beispielseweise WLAN-Repeater zum Einsatz. Ein 1&1 HomeServer in Verbindung mit dem 1&1 WLAN-Repeater – wobei es sich bei beiden Geräten um AVM-Produkte handelt – gehen noch einen Schritt weiter: Seit FRITZ!OS 7 bilden sie ein sogenanntes Mesh-Netzwerk, das für noch bessere Geschwindigkeiten sorgt. Wir erklären, was Mesh ist und wie Sie es einfach einrichten können.

Kerstin Corea
KerstinCorea
Alle Beiträge

Was is WLAN Mesh?

WLAN Mesh verbindet mehrere Knotenpunkte mit Zugang zum Netzwerk miteinander, sodass durch den gegenseitigen Kontakt dieser Knotenpunkte die Daten immer auf dem bestmöglichen Weg vom Router zum verbundenen WLAN-Gerät geleitet werden. Das Netzwerk arbeitet intelligent im Hintergrund und bietet Ihnen ein Maximum an Leistung. Der Vorteil: Mit WLAN Mesh wird ein einziges flächendeckendes Funknetz aufgebaut, das auch in großen Häusern oder Wohnungen mit mehreren Etagen den vollen Speed garantiert. Mesh kann aufgebaut werden, sofern Ihr Router und entsprechend die Repeater o.ä. diese Funktion unterstützen. Ebenfalls ein Pluspunkt: Das Mesh-Netzwerk läuft unter einem einzigen Namen (SSID), wodurch es für Ihre Geräte egal ist, mit welchem Knotenpunkt sie sich verbinden. Das gesamte Heimnetzwerk ist eine einzige Einheit.

Tipp: So können Sie Ihr WLAN und Ihr Heimnetz optimieren.

Wie kann man WLAN Mesh einrichten?

WLAN Mesh einrichten beim 1&1 HomeServer

Wenn Ihr 1&1 HomeServer über die aktuelle Firmware hat, ist Mesh bereits aktiviert. Die aktuelle Firmware können Sie unter dem Punkt „System“ und „Updates“ einsehen. Klickt man hier auf „Neues FRITZ!OS suchen“, beginnt die Suche nach Updates, sofern diese nicht automatisch aktiviert sind und bereits installiert wurden. Im Übersichtsfenster steht im rechten oberen Eck, welche Version aktuell auf Ihrem 1&1 HomeServer installiert ist. So lässt sich überprüfen, ob ein Update notwendig ist oder ob die Installation erfolgreich war.

WLAN Mesh einrichten beim 1&1 WLAN-Repeater

WLAN Mesh einrichtenWenn Sie einen neuen Repeater in Ihr Heimnetz integrieren möchten, geschieht dies einfach per Knopfdruck. Stecken Sie ihn in Reichweite des Routers in eine freie Steckdose und drücken Sie kurz die WPS-Taste, sodass die LED zu blinken beginnt. Drücken Sie dann an Ihrem 1&1 HomeServer die WLAN/WPS/Connect-Taste (je nach Routermodell), bis die LED blinkt. Die beiden Geräte können sich dann koppeln und Mesh ist eingerichtet. Wenn Sie bereits einen Repeater eingebunden hatten, können Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auch einfach zunächst prüfen, ob beim Repeater bereits Mesh aktiv ist: Navigieren Sie zu “Heimnetz” und “Mesh”. Jetzt sehen Sie eine Übersicht der vebundenen Geräte. Wenn an FRITZ!Box bzw. Repeater das gelb-blaue Symbol zu erkennen ist, ist Mesh bereits aktiv.

WLAN Mesh einrichten bei 1&1 Powerline Set

Ein Powerline Set kommt dann zum Einsatz wenn noch größere Distanzen und bauliche Gegebenheiten wie mehrere Stockwerke zu überbrücken. Hierbei wird das WLAN-Signal über die Stromleitung transportiert. Hier können Sie die unterschiedlichen Verwendungsarten von Repeater und Powerline nachlesen. Auch das Powerline Set kann Teil des Mesh-Netzwerks sein: Ein Adapter wird per LAN-Verbindung mit dem 1&1 HomeServer verbunden und der zweite Adapter an einer Stelle positioniert, wo WLAN bisher fehlte. Drücken Sie dann beim zweiten Adapter die Connect-Taste. Die LEDs fangen an zu blinken. Dann drücken Sie bei Ihrer FRITZ!Box die WLAN/WPS/Connect-Taste bis die LEDs aufleuchten. Ob die Aktivierung funktioniert hat, können Sie auch hier in der Mesh-Übersicht der Benutzeroberfläche überprüfen.

Sowohl Repeater als auch Powerline übernehmen bei der Einrichtung per Knopfdruck automatisch sämtliche WLAN-Einstellungen des 1&1 Routers (Mesh Master) wie zum Beispiel Zugangsdaten oder WLAN-Gastzugang und alles ist direkt einsatzbereit.

Im folgenden Video erklären wir, wie WLAN Mesh funktioniert: