Smartwatches sind schicke Accessoires, die das Smartphone sinnvoll ergänzen. Die digitalen Uhren können viel mehr als nur die Zeit anzuzeigen. Dementsprechend gibt es mittlerweile viele Anwendungen für unterschiedliche Einsatzzwecke. Wir stellen Ihnen im Folgenden die besten kostenlosen Apps für Smartwatches vor, die für die beiden Betriebssysteme Wear OS by Google und watchOS von Apple verfügbar sind.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Fit bleiben: Runtastic und Strava

 

Quelle: Strava

Die meisten Smartwatches, zum Beispiel die Galaxy Watch Active 2 oder die Honor Watch GS Pro, sind mit einem Herzfrequenz-Sensor ausgestattet, der den Puls beim Sport misst. Auch die gelaufenen Schritte kann die smarte Uhr aufzeichnen und so ein Feedback über die zurückgelegte Strecke geben. Möchten Sie sportliche Aktivitäten wie einen Marathon oder eine gemütliche Jogging-Runde durch den Wald ausführlich tracken, bieten sich Anwendungen wie Runtastic und Strava dafür an.

 

 

Google Wear OSBeide Sport-Apps können Ihre Aktivität in Echtzeit aufnehmen, unter anderem auch mit GPS, damit Sie die Route anschließend im Detail zurückverfolgen können. Darüber hinaus liefern die Apps nach Ihrer Sport-Einheit Daten zur Herzfrequenz und verbrannten Kalorien. Sie können ein persönliches Trainingstagebuch führen und verschiedene Übungspläne nutzen. Beide Anwendungen legen zudem großen Wert auf die Kraft der Community – tauschen Sie sich mit anderen Sportlern aus und messen Sie sich in Ihren Leistungen. Obwohl es der App-Name nicht vermuten lässt, können Sie Runtastic für mehr als 120 Sportarten wie Yoga, Gehen oder Krafttraining nutzen. Die kostenfreie Version von Strava ist zum Aufzeichnen sportlicher Aktivitäten wie Laufen, Fahrrad fahren oder Schwimmen geeignet.

 

Runtastic gibt es hier im Google Play Store und hier im App Store.
Strava ist hier im Google Play Store und hier im App Store erhältlich.

 

Für Musikgenießer und Podcast-Fans: Spotify

 

Damit Sie unterwegs auch immer gute Musik oder einen spannenden Podcast hören können, gibt es Spotify natürlich auch als Smartwatch-App. Wer beispielsweise die Apple Watch 6 oder die Watch SE mit seinem iPhone verbunden hat, kann Spotify auf der Smartwatch steuern, ohne, dass Sie das Handy hervorkramen müssen. Über die App können Sie Musik und Podcasts abspielen, Inhalte überspringen, pausieren oder die Lautstärke ändern – natürlich können Sie die Wiedergabe auch per Sprachbefehl über Siri steuern.

 

Leider ist die Sprachsteuerung von Spotify über einen digitalen Assistenten mit Smartwatches mit Wear OS by Google bisher nicht möglich. Alle anderen Steuerungsfunktionen wie Musik und Podcasts abzuspielen, zu skippen oder zu pausieren sind uneingeschränkt nutzbar.

 

Spotify ist hier im Google Play Store und über folgenden Link im App Store verfügbar.

Navigieren mit Google Maps oder Apple Karten

 

Quelle: Samsung

Egal, ob Sie neu in einer Stadt sind oder im Urlaub die Umgebung erkunden möchten: Navigations-Apps werden in diesen Fällen Ihr ständiger Begleiter sein. Wer eine Smartwatch mit Wear OS by Google nutzt, wird am ehesten Google Maps nutzen. Damit können Sie ohne das Handy in der Hand halten zu müssen Routen planen, Restaurants suchen oder Ihren Standort ermitteln. Die Steuerung per Sprachbefehl ist laut Google möglich, je nach Sprache und Land sind aber nicht alle Funktionen vollumfänglich verfügbar.

 

Google Maps können Sie über folgenden Link im Google Play Store aufrufen.

 

 

Quelle: Apple

Google Maps können Sie natürlich auch auf Ihrer Apple Watch nutzen. Dennoch ist Apples Karten-App besser auf das iOS- bzw. watchOS-Betriebssystem optimiert. Mit der Anwendung können Sie beispielsweise eine Wanderroute planen oder Restaurants, E-Ladestationen oder Sehenswürdigkeiten in Ihrer Umgebung entdecken. Alle Funktionen von Karten sind zudem auch per Sprachbefehl über Siri abrufbar.

 

Karten für watchOS ist hier im App Store verfügbar.

Zum mobilen Bezahlen: Google Pay und Apple Pay

 

Viele Smartwatches haben neben Bluetooth und WLAN auch einen NFC-Chip integriert, der zum mobilen Bezahlen genutzt werden kann. Wear OS by Google bietet hierfür den hauseigenen Bezahldienst Google Pay an. Der Bezahlvorgang mit der smarten Uhr verläuft dabei ähnlich zum Smartphone: Der Kassierer startet den Kartenbezahlvorgang, Sie starten Google Pay auf der Smartwatch und halten diese auf das Bezahl-Terminal. Wichtig hierfür ist nur im Vorfeld die Einrichtung von Google Pay am Smartphone.

 

Google Pay ist hier im Google Play Store erhältlich.

 

Quelle: Apple

 

 

Für Apple-Fans gibt es mit Apple Pay einen eigenen mobilen Bezahldienst, der ebenfalls vor der ersten Nutzung am iPhone über die App Wallet eingerichtet werden muss. Anschließend können Sie mit Ihrer Apple Watch bezahlen, selbst wenn Sie Ihr iPhone nicht dabei haben. In watchOS 4 oder neuer können Sie einfach und sicher Geld an Freunde senden oder anfordern – das funktioniert direkt über die App Nachrichten. Alternativ können Sie dafür auch Siri um Hilfe bitten.

 

Apple Pay können Sie über die Wallet-App einrichten.

Chatten auf der Smartwatch: WhatsApp, Telegram und Facebook Messenger

 

Quelle: Samsung

Neben dem Aufzeichnen von Fitness-Daten dient eine Smartwatch auch zum Anzeigen von Benachrichtigungen wie eingehenden Chat-Nachrichten. Damit Sie diese schnell lesen, beantworten oder stummschalten können, unterstützen sowohl Wear OS by Google als auch watchOS Apps wie Telegram und den Facebook Messenger. WhatsApp ist mit der Apple Watch über die optimierte Lösung WatchApp+ for WhatsApp nutzbar.

 

WhatsApp ist hier im Google Play Store verfügbar, im App Store ist WatchApp+ for WhatsApp über diesen Link erhältlich.
Telegram steht über folgenden Link im Google Play Store zum Download bereit und ist hier im App Store verfügbar.
Den Facebook Messenger können Sie hier im Google Play Store und hier im App Store herunterladen.

To-Dos notieren: Einkaufsliste Bring! und Google Notizen bzw. Google Keep

 

Quelle: Bring! Labs AG

Damit Sie am Ende Ihres Einkaufs nicht die Hälfte vergessen haben, gibt es die praktische Einkaufslisten-App Bring!, die den Einkaufszettel auf der Smartwatch anzeigt. Die Liste stellen Sie zunächst auf dem Smartphone zusammen – anschließend können Sie sich diese mit allen Punkten auf der Watch anzeigen lassen.

 

Wer sich schnell Notizen anzeigen lassen will, kann die App Google Notizen nutzen. Mit der App können Sie Notizen auf Ihrer Smartwatch erstellen, anheften oder abgearbeitete Punkte archivieren. Im Apple-Universum ist Google Notizen nur für iPhone und iPad nutzbar, Apple Watch-User müssen auf die verwandte App Google Keep – Notizen & Listen ausweichen.

 

Bring! Ist über folgenden Link im Google Play Store und hier im App Store verfügbar.
Google Notizen ist hier im Google Play Store und Google Keep – Notizen & Listen ist hier im App Store erhältlich.

Neue Uhren-Designs für die Smartwatch: Facer Watch Faces und Watch Faces

 

Quelle: Facer Watch Faces

Oftmals bietet die Smartwatch eine Vielzahl an eigenen Ziffernblättern an, die Sie jederzeit wechseln

und anpassen können. Mit Facer Watch Faces und Watch Faces stehen zwei Apps für beide Smartwatch-Betriebssysteme zur Verfügung, die noch weitere Looks zum Installieren anbieten. Neben einigen kostenlosen Designs gibt es auch kostenpflichtige Watchfaces, darunter Designs von bekannten Filmen, Marken oder Sportherstellern – die Auswahl ist riesig.

 

Facer Watch Faces steht hier im Google Play Store und unter folgendem Link im App Store zum Download bereit.
Watch Faces ist hier im Google Play Store und hier im App Store erhältlich.