So funktioniert die Datenübertragung auf ein iPad

neues iPad Pro

Sie sind stolzer Besitzer eines neuen iPads und fragen sich jetzt, wie Sie Kontakte, Nachrichten oder Fotos von Ihrem alten Gerät mitnehmen? Wir zeigen, wie die Datenübertragung auf ein iPad, iPad Pro, iPad Air oder iPad mini funktioniert und was es zu beachten gilt.

Von iPad zu iPad: So funktioniert der Datentransfer

Datenübertragung auf ein iPadWenn Sie von Ihrem alten iPad auf ein neues Modell wechseln möchten, können Sie Ihre Daten ganz einfach mitnehmen. Dazu müssen Sie lediglich ein Backup Ihres bisherigen Gerätes anlegen und dieses auf dem neuen iPad wiederherstellen. Die Sicherung können Sie entweder über iTunes auf dem PC vornehmen oder über den Online-Speicherdienst iCloud.

Sicherung mit iTunes oder iCloud erstellen

Um ein iTunes-Backup zu erstellen, verbinden Sie zuerst Ihr aktuelles iPad per Kabel oder WLAN mit dem Computer. Öffnen Sie iTunes und klicken Sie im Fenster auf das Tablet-Symbol. Wählen Sie in der „Übersicht” unter „Backups” die Option „Backup jetzt erstellen” aus. In der iTunes-Sicherungsdatei werden Informationen wie Kalendereinträge, Kontakte und Lesezeichen hinterlegt, Fotos und Musik hingegen werden nicht abgespeichert.

Wenn Sie auch unterwegs auf die Sicherung zugreifen möchten, erstellen Sie ein iCloud-Backup. Dazu verbinden Sie Ihr aktuelles iPad mit dem WLAN-Netz und gehen auf „Einstellungen -> iCloud -> Backup -> Backup jetzt erstellen”. Nachdem Sie sich mit Ihrer Apple-ID bei iCloud angemeldet haben, wird eine Sicherung Ihres Gerätes im Online-Speicher hinterlegt. Beachten Sie jedoch, dass Sie einige Inhalte wie Kontakte, Fotos oder Notizen gesondert absichern müssen. Außerdem stellt Apple Ihnen nur 5 Gigabyte kostenlosen Speicherplatz zur Verfügung, für eine Erweiterung müssen Sie zahlen.

Backup auf dem neuen iPad installieren

Starten Sie nun die Einrichtung Ihres neuen iPads. Während des Vorgangs haben Sie die Option, auf dem Gerät ein iTunes- oder iCloud-Backup einzuspielen. Um Ihre Daten aus dem iTunes-Backup wiederherzustellen, verbinden Sie das iPad mit dem PC und öffnen iTunes. Hier können Sie die Sicherungsdatei auswählen und mit der Installation des neuen Gerätes fortfahren. Wenn Sie sich für die Option „Aus iCloud-Backup wiederherstellen” entscheiden, müssen Sie sich mit Ihrer Apple-ID in der Cloud anmelden und dort die gewünschte Sicherungsdatei auswählen.

Datenübertragung von Android auf ein iPad

Die App „Move to iOS” unterstützt Sie beim Wechsel von einem Android-Tablet auf Ihr neues iPad. Installieren Sie die App auf dem Altgerät und starten Sie die Einrichtung Ihres neuen iPads. Wählen Sie im Feld „Apps & Daten” die Option „Daten von Android übertragen”. Über „Move to iOS” fordern Sie dann einen Code an, der auf dem iPad angezeigt wird. Geben Sie den Code auf dem Android-Gerät ein, um die Datenübertragung freizugeben. Sie können dann auf dem alten Tablet die Inhalte auswählen, die Sie transferieren möchten. Tippen Sie auf „Weiter”, um die Übertragung zu starten. Achten Sie darauf, dass beide Geräte mit WLAN verbunden sind.

Hinweis: Mit „Move to iOS” übertragen Sie Kontakte, Nachrichten, Fotos, Videos, Web-Lesezeichen, E-Mail-Accounts, Kalender sowie einige kostenfreie Apps, die auch im App Store erhältlich sind. Musik, Bücher oder PDFs werden jedoch nicht transferiert, stattdessen müssen Sie Ihr iPad mit iTunes synchronisieren, um diese Inhalte zu laden.

Weitere Lösungen zur Datenübertragung auf ein iPad

Datenübertragung auf ein iPadWenn Sie Daten auf ein bereits eingerichtetes iPad übertragen möchten, bietet sich Ihnen eine Reihe von Möglichkeiten. Zum einen können Sie weiterhin iTunes, iCloud oder einen alternativen Cloud-Speicher (z.B. Dropbox, OneDrive) für die Datenübertragung auf ein iPad nutzen. Mit dem Apple-Dienst AirDrop teilen Sie Fotos, Videos und Webseiten mit anderen Apple-Geräten in Ihrer Nähe. Der drahtlose Datentransfer per WLAN und Bluetooth funktioniert auf allen iOS-Geräten ab Version 7. Um den Dienst zu nutzen, müssen Sie mit Ihrer Apple ID bei iCloud angemeldet sein.

Alternativ ist die Datenübertragung auf ein iPad auch über einen USB-Stick oder ein SD-Kartenlesegerät möglich. Bei älteren iPads benötigen Sie jedoch einen speziellen Adapter, um die USB-Geräte an den hier verbauten Lightning-Port anzuschließen. Erst das 2018er iPad Pro bekam einen USB-C-Anschluss spendiert, über den Sie kompatible USB-Geräte direkt mit dem Tablet verbinden. Allerdings schränkt Apple den Datentransfer über USB so stark ein, dass man nur Fotos und Videos aus einem DCIM-Ordner auf das iPad übertragen kann.

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)