EMUI 10: Screenshots zeigen überarbeitete Huawei-Benutzeroberfläche

Huawei Mate 30 Pro

Mit EMUI 10 möchte Huawei seiner Benutzeroberfläche für Android-Geräte einen neuen Anstrich geben. Der chinesische Hersteller setzt dafür primär auf optische Neuerungen, die sich an das Design von Android Q anlehnen. Wir zeigen Ihnen bereits jetzt, wie der neue Anstrich aussieht.

Das ist der neue Dark Mode

Schon mit der aktuellen Version EMUI 9 gibt es ein alternatives Design, das die Oberfläche abdunkelt. Mit EMUI 10 soll der Dark Mode nun systemweit integriert werden, wodurch nicht nur das System, sondern auch alle installierten Apps mit einem dunklen Design dargestellt werden. Android Q wird zwar ebenfalls mit einem Dark Mode ausgestattet sein, Huawei möchte aber anscheinend seinen eigenen Weg gehen.

Auf einer Entwicklerkonferenz in China hat Huawei auf einigen Geräten bereits die Beta-Version aufgespielt und vorgestellt.

Morandi Color System

Huawei möchte generell beim Design für mehr Abwechslung und dennoch einen simplen Look sorgen. Hierfür wird das sogenannte „Morandi Color System” implementiert, das ähnlich wie bei Windows 10 eine Kontrastfarbe in System-Apps anzeigt. Dem Nutzer sollen dabei insgesamt sechs verschiedene Farbmodi zur Auswahl stehen. Diese werden dann in einigen System-Apps angewendet.

Neue Animationseffekte

Neben neuen Design-Elementen soll es auch neue Animationseffekte geben. Diese sollen flüssiger werden und so für dynamischere Übergänge sorgen. Genaue Details zu den neuen Effekten gibt es leider noch nicht, allerdings bekommt der App-Drawer ein Update. Bisher gab es nur eine Verknüpfung im unteren „Dock”, mit EMUI 10 wird der App-Drawer per Wischgeste aufgerufen – so, wie es schon bei einigen Android-Smartphones der Fall ist.

Magazine Style UI

Neben einem angepassten Design soll EMUI 10 vor allem simpler gestaltet werden, dazu zählt auch eine übersichtliche Anordnung. Hierfür setzt Huawei auf die neue „Magazine Style UI”, die Menüpunkte neu sortiert und einheitlicher darstellt. Sie soll besonders in den Einstellungen zu sehen sein, aber auch in der Kontakte- sowie Notizen-App genutzt werden.

Mehr Auswahl beim Always-On-Display

Besonders Xiaomi konnte mit mehreren, verschiedenen Designs beim Always-On-Display punkten. Da möchte Huawei nun auch ansetzen und diverse Uhren-Designs anbieten. Zudem soll der Nutzer die Farben nach seinen Wünschen anpassen können.

Überarbeitete App-Icons & neue Kamera-App

Darüber hinaus bekommen einige Apps ein neues Icon, darunter Anwendungen wie Kamera, Kompass, Musik sowie Kalender und Wetter. An sich sind die Änderungen jedoch nur im Detail zu erkennen, das grundlegend Aussehen bleibt nahezu gleich zu EMUI 9.

Die Kamera-App soll mit EMUI 10 noch einfacher und intuitiver bedienbar sein. Konkrete Details hierzu gibt es leider auch noch nicht, man kann also gespannt sein, was Huawei da geplant hat.

EMUI 10 kommt für 35 Huawei Smartphones

Eine erste Beta-Version von EMUI 10 wird Anfang September starten, unter anderem für das Huawei P30 und Huawei P30 Pro. Auch Vorgänger-Modelle wie das Huawei Mate 20 Pro oder Huawei P20 Pro sollen mit EMUI ausgestattet werden, allerdings erst einige Wochen später. Insgesamt erhalten 35 Modelle die neue Software inklusive Android Q, darunter auch Smartphones der Untermarke Honor.

 

Quellen

 

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)