Samsung Galaxy Note 10 mit PC verbinden ohne DeX-Station

Note 10 mit PC verbinden

Mit Samsung DeX bietet der koreanische Hersteller eine Möglichkeit, sein Smartphone an einen Bildschirm anzuschließen und ihn als Alternative zum Desktop-PC nutzen zu können. Bisher brauchte es dazu eine spezielle DeX-Station, die das Smartphone mit dem Display verbindet. Mit dem neuen Galaxy Note 10 und Note 10+ soll Samsung DeX nun auch ohne diese Station funktionieren.

Note 10 mit PC verbinden: Neu nur mit USB-Kabel

Das Samsung Galaxy Note 10 und Note 10+ kann ganz einfach nur mit einem USB-Kabel an einen Windows-PC oder Apple Mac angeschlossen werden. Unterstützt wird dabei Windows 7, 10 sowie macOS 10.13 und höher. Zudem muss die „Samsung DeX“-App installiert sein, dann kann es schon losgehen.

Das Smartphone wird deutlich produktiver

Die DeX-Oberfläche startet in einem gesonderten Fenster und gibt den Zugriff auf alle Inhalte, Apps und Dateien des Smartphones frei. Der Nutzer kann anschließend deutlich produktiver an seinem Smartphone arbeiten, beispielsweise E-Mails beantworten, im Internet surfen oder Dateien per „Drag-and-Drop“ verschieben. Ganz wichtig für Geschäftstätigkeiten: alle Daten werden weiterhin auf dem Smartphone verarbeitet und sind durch Samsung Knox geschützt, so Samsung.

Tipp: So funktioniert die Einrichtung des Galaxy Note 10.

Auch für das Galaxy S10 und S10+ nutzbar?

Bisher gibt es den neuen Modus nur für das Galaxy Note 10 und Note 10+, das Galaxy S10 und S10+ besitzen die neuen DeX-Features noch nicht – Samsung könnte dahingehend jedoch bald ein Update ausrollen.

Den „traditionellen“ DeX-Modus an einem reinen Bildschirm gibt es offensichtlich weiterhin. Dazu wird ein USB Typ-C auf HDMI Kabel benötigt, welches das Display und Smartphone miteinander verbindet. Anschließend startet der DeX-Modus und der Monitor zeigt die steuerbare Oberfläche an. Hierfür sind auch Tastatur und Maus sehr empfehlenswert, um die Nutzung weiter zu vervollständigen.

 „Your Phone“-App für mehr Smartphone-Integration

Darüber hinaus hat Samsung übrigens auch eine vertiefte Partnerschaft mit Microsoft angekündigt. Neben einigen Office-Apps soll nun auch „Your Phone“ vorinstalliert sein. Diese App ermöglicht einige neue Features, darunter das drahtlose Austauschen von Dateien zwischen Computer und Smartphone. Auch Benachrichtigungen am Smartphone werden dann auf dem PC angezeigt. In naher Zukunft sollen zudem Anrufe direkt am Computer angenommen werden können.

Des Weiteren soll die Galerie-App ab Herbst eine direkte Integration von OneDrive, dem Cloud-Speicher von Microsoft, bekommen. Fotos können dann ganz automatisch gesichert werden. Microsoft möchte sich dahingehend wohl neben Google platzieren, die bereits mit „Google Fotos“ eine automatisierte Foto-Synchronisation anbieten.

Quellen:

 

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)