Tester der iOS 13 Beta 5 sowie iPad OS Beta 5 teilen nach und nach ihre Erfahrungsberichte. Die Beta-Version von Apples mobilem Betriebssystem scheint inzwischen rund zu laufen und bringt einige Neuerungen mit sich. Wir haben für Sie die wichtigsten Erkenntnisse der Tester zusammengefasst.

iOS 13 Beta 5 gibt Ausblick auf finale Version

Nutzer können seit Anfang Juni 2019 die neue Version des iPhone– und iPad-Betriebssystems testen. Einzige Voraussetzung ist die Teilnahme am Beta Software-Programm von Apple. Wenn Sie sich für dieses anmelden, erhalten Sie die Möglichkeit, die neue Version vorab auszuprobieren. Sie sollten jedoch beachten, dass die Beta-Version noch Fehler enthalten und zu Abstürzen führen kann. Wir empfehlen daher nur experimentierfreudigen Nutzern das Herunterladen und Installieren der iOS 13 Beta.

iOS 13 Beta 5

Aktuelle Version läuft stabil und ohne Abstürze

Die iOS 13 Beta 5 soll laut einiger Tester deutlich besser laufen als die vorherigen Versionen. Ein Tester berichtet, dass das Betriebssystem flüssig und ohne Abstürze läuft. Zudem sei die Akkulaufzeit sehr gut. Es gebe allerdings noch kleine Übersetzungs- und Darstellungsfehler. Insbesondere das neue iPadOS hebt er positiv hervor, wodurch die Nutzung auf dem iPad wirklich Spaß mache.

Optimiertes Laden soll den Akku schonen

Ein anderer Tester hat eine neue Funktion entdeckt, die auf den Nanen „Optimiertes Laden“ hört. Wird die Option aktiviert, analysiert das iPhone das Ladeverhalten des Nutzers und stoppt den Ladevorgang automatisch bei einem Ladestand von 80 Prozent. Die restlichen 20 Prozentpunkte sollen dann erst kurz vor dem Entfernen des Ladegeräts aufgeladen werden. Das optimierte Ladeverhalten soll die Lebensdauer des Akkus verlängern.

Optische Anpassungen für iPhone und iPad

Apple spendiert den iPhones und iPads außerdem neue Wallpaper, wodurch den Nutzern mehr optische Abwechslung geboten wird. iPad-Nutzer können darüber hinaus die Größe der App-Icons anpassen, um beispielsweise mehr Apps auf dem Bildschirm anzuzeigen. Zudem kann die Größe des Mauszeigers unter iPadOS angepasst werden. Unter iOS 13 lässt sich jetzt die Lautstärke in 34 Schritten regeln, fortan auch mit einem haptischen Feedback.

Finale iOS 13 Version erscheint im September 2019

Die finale Version von iOS 13 wird voraussichtlich mit dem iPhone 11 im September veröffentlicht. Das neue Betriebssystem wird ab dem iPhone 6S und iPhone SE unterstützt. iPadOS läuft auf folgenden Modellen: iPad Air 2, iPad Mini 4, iPads (fünfte Generation) sowie auf dem iPad Pro.

Das iPhone 11 Pro und das iPhone Pro Max, die neue Pro-Linie der iPhones mit mehr Leistung, sowie das neue iPhone 11 gibt es ab sofort bei 1&1 zur Vorbestellung.

Quellen

https://curved.de/news/ios-13-beta-5-neue-features-fuers-iphone-performance-wird-immer-besser-661010

https://stadt-bremerhaven.de/ios-13-beta-5-das-ist-neu/