QR-Codes scannen unter Android und iOS

QR-Codes scannen können Sie mit praktisch jedem Smartphone oder Tablet, solange eine Kamera und die richtige Software vorhanden ist. Bei manchen Geräten ist der Scanner bereits Teil des Betriebssystems, andere Modelle muss man mit Scanner-Apps nachrüsten. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie unter Android und iOS QR-Codes scannen.

Was sind QR-Codes?

QR-Codes scannenAuf Dokumenten, Verpackungen und Plakaten, in Geschäften und in der Bahn: Die zweidimensionalen Grafiken mit den schwarz-weißen Pixeln treffen wir mittlerweile überall an. Der QR-Code (kurz für „Quick Response” oder „schnelle Antwort”) kann einen Link zu einer Webseite oder einem Download verbergen, aber auch eine Telefonnummer oder einen Text bereitstellen. Viele Händler und Dienstleister stellen die quadratischen Strichcodes zur Verfügung, damit Sie bequem Informationen über Produkte und Services abrufen und sogar von Sonderangeboten profitieren können. Für das Scannen des QR-Codes benötigen Sie ein Mobilgerät mit einer Kamera und eine Scan-Software, die den Code auslesen kann.

QR-Codes scannen unter Android: Ab Werk integriert

S10 QR-CodeUrsprünglich war das Auslesen der QR-Codes auf Mobilgeräten nur über Drittanbieter-Apps möglich. Doch mittlerweile liefern immer mehr Hersteller Ihre Geräte ab Werk mit einem integrierten QR-Code-Reader aus. Häufig ist dieser Teil eines intelligenten Assistenzsystems und scannt neben Barcodes auch Texte und Bilder. Auf aktuellen Smartphones von Samsung ist beispielsweise Bixby Vision in die Kamera integriert. Öffnet man die Kamera-App, muss man lediglich auf das Augen-Symbol tippen, um den QR-Code scannen zu können. Noch komfortabler funktioniert das Auslesen der Codes mit den Galaxy-Modellen S10, S10+ und S10e. Durch eine Verknüpfung in der Benachrichtigungsleiste wird die Kamera geöffnet, die dann QR-Codes automatisch erkennt. Die Funktion können Sie jedoch jederzeit in den Einstellungen deaktivieren. Neben Samsung haben auch Huawei-Smartphones wie das P20 Pro oder das P30 einen QR-Code-Scanner mit an Bord, den Sie über die Kamera-App starten.

Kostenlose QR-Code-Scanner für Android

QR-Codes scannen mit Google LensNoch sind längst nicht alle Mobilgeräte ab Werk mit einem QR-Code-Reader ausgestattet. Für diesen Fall bietet der Playstore eine große Auswahl an Scanner-Apps, die allerdings oft werbefinanziert sind und nicht immer zuverlässig funktionieren. Dabei müssen Sie womöglich keine zusätzliche App herunterladen. Auf vielen Android-Geräten ist nämlich die intelligente Bilderkennung Google Lens bereits vorinstalliert. Sie müssen lediglich die Kamera Ihres Smartphones oder Tablets aktivieren und auf das Lens-Symbol tippen. Daraufhin richten Sie den Sucher auf den QR-Code aus und warten, bis ein farbiger Punkt über dem Quadrat erscheint. Auf einen Fingertipp erhalten Sie die codierten Informationen oder werden über einen Link weitergeleitet. Neben QR-Codes scannt die Bilderkennung auch Texte, Gegenstände, Orte und sogar Pflanzen und Tiere. Ist Google Lens nicht auf Ihrem Smartphone installiert, können Sie die Anwendung über den Playstore herunterladen.

QR-Codes scannen mit Norton SnapWer beim Scannen von QR-Codes auf der sicheren Seite liegen möchte, der sollte sich Norton Snap anschauen. Hinter QR-Codes können sich nämlich auch Phishing-Fallen oder Schadsoftware verbergen. Deswegen prüft die App den codierten Inhalt vorerst auf seine Sicherheit. Harmlose Webseiten werden identifiziert, verseuchte Seiten noch vor dem Laden blockiert. Die App zeigt zudem die vollständige Zieladresse an, die mit dem QR-Code verbunden ist. Erst mit Ihrer Bestätigung wird die Webseite geladen. So schützt Norton Snap Ihr Mobilgerät sowie Ihre persönlichen Daten vor Missbrauch und Identitäts-Diebstahl.

 

 

iOS: Integrierter QR-Code-Reader ab Version 11

Auch iPhone, iPad und Co. haben seit iOS 11 einen QR-Code-Scanner mit an Bord. Halten Sie einfach die Kamera Ihres Apple-Gerätes auf den Code und richten Sie den Sucher auf das Quadrat aus. Sobald die Kamera-App den QR-Code erkennt, erscheint ein Pop-up mit einem Link. Über die angezeigte URL können Sie den codierten Inhalt öffnen. Bei Modellen mit einer älteren iOS-Version bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als eine extra App wie Scanbot herunterzuladen.

Tipp: Wenn Sie neben QR-Codes auch Dokumente einlesen möchten, finden Sie im 1&1 Blog weitere Scanner-Apps für Android und Scanner-Apps für iOS.

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)