Neben der Anbindung über das Mobilfunknetz ist natürlich auch WLAN eine wichtige Eigenschaft, um für schnelle Datenübertragungen mit dem Smartphone zu sorgen. Mit dem neuen Wi-Fi 6 Standard sind schon deutlich bessere Geschwindigkeiten möglich, doch sowohl OPPO als auch Vivo planen einen Schritt weiter. Die beiden Smartphone-Marken, die übrigens genauso wie OnePlus zum chinesischen Konzern BBK gehören, wollen künftig „Dual Wi-Fi“ integrieren. Damit soll das Smartphone nicht mehr nur mit einem WLAN verbunden sein, stattdessen soll das Gerät seine Daten mit gleich zwei unterschiedlichen Netzen austauschen können.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Dual Wi-Fi: Mehr Geschwindigkeit und bessere Latenzen

Mit Dual Wi-Fi soll neben einer geringeren Störanfälligkeit bei der Datenübertragung auch eine höhere Geschwindigkeit erreicht werden. OPPO zeigt das neue Feature anhand eines Reno 10x Zoom, das gleichzeitig mit einem 2,4- und einem 5-Gigahertz-Netz verbunden ist. Laut OPPO soll sich die Download-Geschwindigkeit dabei um das 3-fache steigern, Webseiten sollen um gut 40 Prozent schneller laden.

Bei Vivo wird das Feature am aktuellen Spitzenmodell IQOO gezeigt. Dort erkennt das Smartphone, welche der beiden WLAN-Verbindungen schneller ist. Das könnte beispielsweise bei Online-Spielen von Vorteil sein, wenn das schnellere Netz ausschließlich für das Spiel genutzt wird, somit die Latenz verringert wird und das zweite Netz für die restlichen Datenübertragungen im Hintergrund zuständig ist.

Zwei Videos dazu sind bereits im Netz zu finden, die die Geschwindigkeit von Dual Wi-Fi veranschaulichen.

https://youtu.be/KV1c07O2LAE

https://youtu.be/lAUCpuwXZTw

Die Technik hinter Dual Wi-Fi:

Technisch wird Dual Wi-Fi wohl recht simpel gelöst, denn die meisten aktuellen Smartphones besitzen ein WLAN-Modul, das Dual-Band-WLAN in 2,4- und 5-GHz-Bändern unterstützt. Bisher konnte damit jedoch immer nur ein WLAN verbunden werden, das möchten OPPO und Vivo nun ändern.

Allerdings können dabei nur zwei unterschiedliche Frequenzbänder genutzt werden, zwei Bänder zugleich sind nicht möglich. Dafür wäre allerdings die Nutzung von zwei unterschiedlichen WLAN-Routern möglich. Das würde für eine bessere Verbindung sorgen, sollte beispielsweise ein Wi-Fi-Netz an einem der beiden Router ausfallen.

Dual Wi-Fi für OPPO, Vivo und OnePlus?

Beide Hersteller wollen dieses Feature bald in ihre Smartphone-Modelle integrieren, somit könnte sich Dual Wi-Fi bald auch in einem OnePlus wiederfinden. Wenn sich die Nutzung von zwei WLAN-Frequenzen zugleich etwas etabliert hat, könnten auch andere Hersteller auf diesen Zug aufspringen und eine entsprechende Lösung entwickeln.

Quellen: