Der Virus Agent Smith, welcher Android-Smartphones im Ausland infiziert hat, scheint nun auch in Deutschland angekommen zu sein. In diesem Beitrag erklären wir, wie der Virus funktioniert und was man gegen ihn tun kann.

Die IT-Sicherheitsfirma Checkpoint hat die Schadsoftware bereits vor einiger Zeit entdeckt und auf den Namen „Agent Smith“ getauft. Bis vor kurzem waren nur Geräte aus dem Ausland, vor allem Indien, Pakistan und Bangladesch betroffen gewesen. Nun gibt es wohl auch Fälle in Großbritannien, den USA und auch Deutschland.

Was macht Agent Smith?

Agent Smith tauscht Apps, die Populärste ist WhatsApp, mit einem identisch aussehenden und funktionierenden Programm aus, welches fragwürdige Werbung enthält. Bislang ist nur bekannt, dass Agent Smith falsche Werbung zu dubiosen Anbietern ausspielt. Die Experten befürchten aber, dass Agent Smith auch persönliche Daten, wie Bilder oder Bankinformationen sammeln könnte, jedoch gibt es hier noch keine Fälle, in denen das passiert ist.

Wie kann man sich Agent Smith einfangen?

agent smithZuerst war Agent Smith nur in Apps vorhanden, die nicht aus dem offiziellen PlayStore stammten und von Drittanbietern veröffentlicht wurden. Leider sind mittlerweile auch Apps aus dem PlayStore befallen. Bisher wurden bereits 11 Apps aus dem Store genommen.

Die größte Gefahr einer Infizierung lauert aber nach wie vor in Apps, die nicht über den PlayStore heruntergeladen werden. Betroffen sind wohl vor allem ältere Android-Versionen, besonders 5 und 6, bei den Versionen 7 und 8 sind weniger Fälle bekannt, bei den aktuellen 9 und 10 derzeit keine.

 

Wie funktioniert Agent Smith?

Lädt man sich eine infizierte App herunter, sucht sie nach Apps auf dem Smartphone, die bereits umgeschrieben wurden und installiert diese dann neu. Wobei es sich bei den neu installierten Apps nicht um das Original, sondern einen Nachbau handelt. Zu erkennen ist das vor allem daran, dass es auf einmal völlig andere Werbung gibt.

Von Agent Smith häufig ersetzte Apps

  • whatsapp
  • lenovo.anyshare.gps
  • mxtech.videoplayer.ad
  • jio.jioplay.tv
  • jio.media.jiobeats
  • jiochat.jiochatapp
  • jio.join
  • good.gamecollection
  • opera.mini.native
  • startv.hotstar
  • meitu.beautyplusme
  • domobile.applock
  • touchtype.swiftkey
  • flipkart.android
  • cn.xender
  • eterno
  • truecaller

Wie kann man sich vor Agent Smith schützen?

Am einfachsten kann man sich schützen, indem man nur Apps aus vertrauenswürdigen Quellen herunterlädt und das Betriebssystem mit Updates auf dem neuesten Stand hält. Vor allem die Sicherheitsupdates sind hier wichtig. Virenscanner Apps können generell helfen, sich vor Schadsoftware zu schützen.

Wie wird man Agent Smith wieder los?

Um den Virus loszuwerden, müssen Sie die betroffene App, oder im Verdachtsfall alle neuen Apps deinstallieren, welche den Keim des Virus tragen könnten. Außerdem muss man auch die nachgebaute App, welche die unpassende Werbung enthält, deinstallieren.