Um zu klären, wie viel Datenvolumen man zum mobilen Surfen benötigt, ist es wichtig sich den Datenverbrauch der beliebtesten Apps einmal genauer anzuschauen und in ein Verhältnis mit den gängigen Tarifen zu setzen. Vor einiger Zeit waren Verträge mit einem Inklusiv-Volumen von 200 Megabyte nicht unüblich, heute jedoch schier undenkbar. Entscheidend ist natürlich auch das eigene Surfverhalten.

Soviel kann man mit 2 GB Datenvolumen machen

Zwei Gigabyte sind für Nutzer, die ihr Smartphone nicht ständig in der Hand haben, durchaus ausreichend. Man kann mit zwei GB zum Beispiel knapp 17 Stunden navigieren – dder aber 10 Stunden die Navigation nutzen, während man Musik auf Spotify in niedriger Qualität hört und trotzdem bleiben einem für den Monat noch 4000 Textnachrichten über WhatsApp. Eine Suchanfrage bei Google benötigt ca. 200 Kilobyte, das Öffnen einer durchschnittlichen Internetseite noch einmal gut ein Megabyte. Mit zwei Gigabyte sind monatlich also über 1300 Suchanfragen mit anschließendem Seitenaufruf möglich.

5 GB Datenvolumen für 5.000.000 Textnachrichten

Mit 5 GB Datenvolumen im Monat kann man also gut 5.000.000 Textnachrichten oder eine 17-tägige Sprachnachricht per WhatsApp versenden. Legt man eine Spielzeit von 45 Minuten pro Album zu Grunde, kann man mit 5 GB Datenvolumen 66 Alben in bester Qualität streamen. Wer ohne ein Bild zur Musik nicht auskommt, kann mit 5 GB 5,5 Stunden Musikvideos bei einer Auflösung von 720p genießen. Gut drei Filme in Spielfilmlänge sind bei Netflix in bester Qualität möglich.

15 GB Datenvolumen zum Bingewatchen von Serien

Bei einem monatlichen Datenvolumen von 15 Gigabyte ist es möglich 198 Alben in bester Qualität auf Spotify zu hören, was 9x der gesamten Motörhead-Diskographie (Studioalben) entspricht. Mit 15 GB könnte man auch die ersten zwei Staffeln der Netflix-Serie „Stranger Things“ bingewatchen. Für Influencer bedeuten 15 Gigabyte Datenvolumen 69 Stunden Scrollen durch Instagram. Für Vielfahrer wären 125 Stunden Navigation bzw. sechs Mal von Flensburg nach Garmisch-Partenkirchen navigieren und wieder zurück möglich.

Im 1&1 Blog haben wir auch schon ausführlicher berichtet, wie viele Daten einige Apps wie Instagram, Netflix, Google und Co. verbrauchen.

Weiterer Lesetipp: Wieviel Datenvolumen benötige ich in meiner Daten-Flat auf dem Tablet?