AVM hat die FRITZ!App WLAN für iOS in der Version 1.3.0 veröffentlicht. Mit dem Update lassen sich ab sofort die Zugangsdaten für das Gäste-WLAN per QR-Code teilen. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über die neue Funktion in der App.

Separates Netzwerk für Gäste erhöht die Sicherheit

Wenn Sie ihr Heimnetzwerk sicher gestalten möchten, sollten Sie ein separates Gäste-WLAN einrichten. Somit stellen Sie sicher, dass potenzielle Angreifer keinen Zugriff auf Ihr Heimnetzwerk über die Mobilgeräte Ihrer Gäste erhalten. Das Eingeben der Zugangsdaten kann sich allerdings recht mühselig gestalten, weshalb Besitzer einer FRITZ!Box mit Fritz!OS 7.10 eine neue Funktion nutzen können.

Gäste-WLAN per QR-Code teilen

In Kombination mit der neuen FRITZ!App WLAN in der Version 1.3.0 gestaltet sich das Teilen der Zugangsdaten für iOS-Nutzer deutlich einfacher. Hierzu lässt sich ein QR-Code erzeugen, der von den Gästen gescannt werden kann. Anschließend verbindet sich das Smartphone oder Tablet mit dem Gast-Netzwerk der FRITZ!Box.

FRITZ!App WLAN: Android-Version wird stabiler

Für die Android-Version gibt es ebenfalls ein Update, sie steht somit in der Version 2.8.8 zur Verfügung. Das Update beschränkt sich jedoch auf Verbesserungen hinsichtlich der Stabilität.

 

FRITZ!App WLAN zur WLAN-Optimierung nutzen

FRITZ!App WLANDie FritzApp WLAN stellt Ihnen verschiedene Funktionen zur Verfügung, mit denen sich das WLAN der FRITZ!Box bzw. des 1&1 Homeserver optimieren lässt. Die Option „WLAN messen“ kann den WLAN-Empfang verbessern, indem die Signalstärke und die Geschwindigkeit an verschiedenen Punkten in der Wohnung gemessen werden. So lässt sich gegebenenfalls ein besserer Aufstellpunkt für den WLAN-Router ermitteln.

Eine weitere Hilfe zur Optimierung des WLANs ist der Menüpunkt „Umgebung“. Hier gibt es eine Übersicht, über die von der FRITZ!Box genutzten Funkkanäle. Zudem zeigt die Übersicht an, welche Kanäle von anderen Routern in der Umgebung belegt sind. In den Werkseinstellungen nutzen WLAN-Router häufig die gleichen Kanäle, weshalb ein manueller Kanalwechsel ein besseres Signal und somit ein schnelleres WLAN bedeuten kann. Wechseln lässt sich der Kanal hingegen nur in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box.

FRITZ!App WLANUnter „Heimnetzgeräte“ zeigt die App alle Geräte an, die sich im Heimnetzwerk befinden. In der Übersicht lassen sich zum Beispiel Geräte ausfindig machen, die eigentlich keinen Zugang zum Netzwerk haben sollen.

Quellen

https://stadt-bremerhaven.de/fritzapp-wlan-fuer-ios-zugangsdaten-fuer-gastnetz-und-hotspot-koennen-bequem-weitergegeben-werden/

https://apps.apple.com/de/app/fritz-app-wlan/id1351324738