Google Maps zeigt Bus-Auslastung und -Verspätung an

bus-auslastung maps

Google erweitert seinen Kartendienst Maps ständig um neue Features, dieses Mal gibt es ein Update für den öffentlichen Personennahverkehr. Dadurch soll die Navigation mit Bus und Bahn deutlich vereinfacht werden.

Google Maps zeigt Bus-Verspätungen an

Bisher konnten sich Nutzer beispielsweise nur anzeigen lassen, welche Route eine Buslinie nimmt und wann der Bus ankommt. Mit dem neuen Update soll auch eine verspätete Ankunft des Busses angezeigt werden. Hierfür greift Google auf Live-Daten der Verkehrsbetriebe zurück, die dann in der App übernommen werden.

Sind solche Daten nicht verfügbar, errechnet sich Maps die Verspätung aus der aktuellen Verkehrslage. In Einzelfällen kann sich der Nutzer auch den etwaigen aktuellen Standort anzeigen lassen, beispielsweise um zu sehen, ob der Bus nur an einer Ampel wartet oder in einem langen Stau steht.

Google Maps gibt Info über Bus-Auslastung

Neben der Verspätung soll nun auch die Auslastung des Busses angezeigt werden. Der Nutzer kann so vor Fahrtbeginn sehen, ob die Chance auf einen Sitzplatz noch gut ist oder doch nur ein Stehplatz vorhanden ist. Verfügbar ist das neue Feature zum Start in etwa 200 Städten weltweit. Google rollt es sowohl für die Android- als auch iOS-Version aus.

Woher weiß Google die Bus-Auslastung eigentlich?

Google hat hierfür in den vergangenen Monaten einige Erfahrungswerte gesammelt, beispielsweise indem Nutzer nach der Auslastung gefragt wurden. Dadurch zeigte sich eine gewisse Nachfrage zu unterschiedlichen Uhrzeiten an bestimmten Tagen. Ein ähnliches Prinzip nutzt Google Maps auch bei der Besuchsanzeige von Orten.

Wird es die Features auch in Deutschland geben?

Leider gibt Google nicht bekannt, ob auch Städte in Deutschland abgedeckt werden. Allerdings hat Google Maps eine Umfrage in Berlin durchgeführt und nach der am häufigsten genutzten Buslinie gefragt. Es könnte also gut sein, dass die beiden Features bald in Berlin nutzbar sein werden. Natürlich wäre es auch sinnvoll, wenn weitere Großstädte – egal ob in Deutschland oder in anderen Ländern – dazukommen würden.

Erst kürzlich hat Google Maps eine Geschwindigkeitsanzeige in der Navigation ergänzt. Und auch beim Google Assistant gibt es Neues zum Thema Auto: Der Google Assistant kann sich automatisch den Parkplatz des Autos merken.

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)