Google Maps erhält Geschwindigkeitsanzeige

Viele Navigationssysteme zeigen dem Fahrer die per GPS ermittelte Geschwindigkeit an, bei Google Maps fehlte diese Option bisher. Ein Update führt jetzt die Geschwindigkeitsanzeige für Googles Navigations-App ein. Wir verraten Ihnen, wie Sie diese aktivieren können.

Geschwindigkeitsanzeige beim Navigieren mit Google Maps

Google Maps dürftGoogle Maps Geschwindigkeitsanzeigee zu den beliebtesten Navigations-Apps für das Smartphone gehören. Schließlich ist die App kostenlos und bietet viele Funktionen. Eine Funktion fehlte bisher jedoch, die bei vielen Navigations-Systemen und -Apps zum guten Ton gehört: eine digitale Geschwindigkeitsanzeige. Diese war bei Google Maps kurzzeitig in einer Beta-Phase verfügbar und steht seit Beendigung dieser dauerhaft zur Verfügung. Google nennt die Geschwindigkeitsanzeige Tachometer, dieser wird bei laufender Navigation links im unteren Bildschirmbereich angezeigt.

Google Maps Tachometer manuell aktivieren

Google Maps GeschwindigkeitsanzeigeFalls der Tachometer nicht bei Ihnen angezeigt wird, können Sie versuchen, diesen manuell zu aktivieren. Berühren Sie hierzu die drei Balken im Suchfeld und wählen Sie den Menüpunkt „Einstellungen“ aus. Im nächsten Schritt gilt es in die „Navigationseinstellungen“ zu gelangen, wo Sie die Option „Tachometer“ aktivieren. Fortan zeigt Google Maps bei laufender Navigation die aktuelle Geschwindigkeit an.

Höchstgeschwindigkeiten fehlen

Google Maps GeschwindigkeitsanzeigeAllerdings fehlt bei der Navigations-App nach wie vor ein wichtiger Hinweis, der bei anderen Lösungen meistens fester Bestandteil ist: die Anzeige der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Google verfügt eigenen Angaben zufolge über einen guten Datensatz in Deutschland, weshalb die Möglichkeit besteht, dass die Anzeige der Höchstgeschwindigkeit mit einem weiteren Update nachgereicht wird. Erst kürzlich wurde auch die automatische Parkplatzspeicherung mit Google Maps im Google Assistant eingeführt, sodass dieser merkt, sobald das Auto beispielsweise in einer fremden Stadt abgestellt wird. So kann man seinen Parkplatz leichter wiederfinden und muss ihn nicht manuell in Maps abspeichern.

Quellen

https://www.googlewatchblog.de/2019/06/google-maps-navigation-nutzern/

https://developers.google.com/maps/coverage?hl=de

 

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)