Der chinesische Hersteller Xiaomi hat zwei neue Produkte vorgestellt, zum einen das Xiaomi Mi9T Smartphone und zum anderen die vierte Generation seiner Fitness-Armbänder, das Xiaomi Band 4. Besonders auf den Wearable-Nachfolger hat die Community sehnsüchtig gewartet, denn das Band 4 bietet jetzt nicht nur ein größeres Display, sondern kann Inhalte und Benachrichtigungen jetzt auch farbig darstellen.

Xiaomi Mi9T – das ist unter der Haube

Neben dem Vivo Nex und dem One Plus 7 Pro hat nun auch Xiaomi mit dem Mi9T ein Smartphone mit Pop-Up-Kamera im Programm und ermöglicht damit ein großes Display, ganz ohne Notch.

Die Displaydiagonale beträgt 6,39 Zoll und bietet eine FHD+ Auflösung. Dabei setzt Xiaomi auf ein AMOLED-Panel, das wie schon beim Mi9 sehr hell und kontrastreich sein soll.

Im Inneren setzt der chinesische Hersteller auf den Qualcomm Snapdragon 730 und stellt diesem insgesamt 6 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicher ist, je nach Modell, 64 oder 128 GB groß und kann leider nicht erweitert werden.

Xiaomi Mi9T mit Pop-Up-Kamera

xiaomi Mi9T Pop Up KameraDas eigentliche Highlight des neue Xiaomi Mi9T ist jedoch die integrierte Pop-Up-Kamera mit 20 MP, die ein Screen-to-Body-Ratio von 91,9% möglich werden lässt. Beim Mi9 kommt noch eine sogenannte „Waterdrop-Notch“ zum Einsatz. Ähnlich wie beim One Plus 7 Pro verspricht der Hersteller eine lange Lebensdauer, zudem fährt die Kamera automatisch ein, sobald eine Abwärtsbewegung erkannt wird.

Zu den weiteren Features des Xiaomi Mi9T gehören ein integrierte Fingerabdrucksensor im Display, ein 4.000 mAh Akku und eine 48MP Hauptkamera mit einer Blende von F/1.75.

Xiaomi Band 4 Fitness-Tracker

xiaomi band 4Mit einem 0,95 Zoll großen AMOLED-Display bietet das Xiaomi Band 4 nun knapp 40% mehr Displayfläche als das noch beim Vorgänger, dem Xiaomi Band 3, der Fall war. Inhalte werden nun auch farbig dargestellt und das mit einer Auflösung von 240 x 120 Pixel. Zudem wird der Screen von 2,5D-Glas geschützt, das besonders kratzresistent sein soll. Eine Anti-Fingerabdruck-Beschichtung soll außerdem verhindern, dass das Display zu schnell verschmutzt.

Der integrierte Akku mit einer Kapazität von 135 mAh soll eine Akkulaufzeit von bis 20 Tagen ermöglichen. Geladen wird wieder mit Hilfe des mitgelieferten USB-Adapters, so soll der Ladevorgang laut Herstellerangaben innerhalb von 2 Stunden abgeschlossen sein.

Natürlich kann das Fitness-Wearable nicht nur zum Laufen oder Radfahren eingesetzt werden, dank Wasserdichtigkeit kann es ebenso gut auch zum Schwimmen mitgenommen werden und trackt dabei nicht nur den Herzschlag, sondern auch die zurückgelegte Strecke. So kann das Xiaomi Band 4 bis zu einer Wassertiefe von maximal 50 Metern zum Einsatz kommen.

Zu den weiteren Features gehören neben diversen Traningsmodi und einer Stoppuhr auch das Entsperren des Smartphones sowie die Anzeige von Benachrichtigungen. Auch soll es mit dem Mi Band 4 möglich sein die Musikwiedergabe auf dem H andy zu steuern.

Wie auch der Vorgänger wird das nur knapp 23 Gramm leichte Band 4 zusammen mit einem schwarzen Silikonarmband ausgeliefert.

Quellen:

https://www.mi.com/es/mi-9-t/

https://stadt-bremerhaven.de/xiaomi-mi-9t-und-mi-band-4-das-sind-die-preise-in-europa/