Motorola One Vision mit 48-Megapixel-Kamera vorgestellt

motorola one vision

Das Motorola One Vision soll viel Smartphone zum günstigen Preis bieten. Es ist unter anderem mit einem 21:9-Bildschirm und einer 48-Megapixel-Kamera ausgestattet. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche weiteren Eigenschaften das neue Smartphone aus dem Hause Motorola zu bieten hat.

Bildschirm im Kinoformat

Das Motorola One Vision ist mit einem 6,3 Zoll großen 21:9-Bildschirm ausgestattet. Durch das Kinoformat ist das Smartphone prinzipiell bestens zum mobilen Filmkonsum geeignet, da die meisten Kinofilme so ohne störende Balken dargestellt werden. Die Auflösung beträgt 2.520 x 1.080 Pixel, was über einigen Top-Smartphones, wie beispielsweise dem Huawei P30 Pro, liegt. Motorola setzt auf ein Hole-Punch-Display ohne Notch, stattdessen wurde für die Selfie-Kamera ein kleiner Bereich im Bildschirm ausgestanzt. Der Bildschirm ist in einem Glasgehäuse eingefasst, das nach der Schutzart IP52 gegen Spritzwasser geschützt ist.

Hochauflösende Hauptkamera

Die Hauptkamera löst mit 48 Megapixeln auf, allerdings werden vier Pixel zu einem zusammengefasst, wodurch die Auflösung letztendlich 12 Megapixel beträgt. Das Zusammenlegen der Pixel hat den Vorteil, dass mehr Licht eingefangen und bis zu einem gewissen Grad ein verlustfreier Zoom ermöglicht wird. Die Kamera ist mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet, der verwackelte Aufnahmen verhindern soll. Wie bei Smartphone-Kameras heutzutage üblich, kann auch die Kamera des Motorola One Vision auf KI-Funktionen zurückgreifen.

Motorola One Vision mit schneller Hardware

Als Prozessor kommt ein Exynos 9609 zum Einsatz, der acht bis zu 2,2 Gigahertz schnelle Rechenkerne bietet. Der Arbeitsspeicher ist 4 Gigabyte groß, der interne Speicher bietet eine Kapazität von 128 Gigabyte. Das Motorola One Vision bietet Dual-SIM-Unterstützung, allerdings nur bei Verzicht auf die Speichererweiterung mittels microSD-Karte. Der integrierte Akku weist 3.500 mAh auf und kann über das mitgelieferte 15-Watt-Ladegerät geladen werden.

Android One: Sicherheits-Patches für drei Jahre garantiert

Das Motorola One Vision läuft mit Android One in der aktuellen Version 9.0. Android One ist eine unberührte Version des mobilen Betriebssystems, ohne eine zusätzliche Hersteller-Benutzeroberfläche. Durch die Wahl auf diese Android-Version stellt Motorola sicher, dass das One Vision mindestens drei Jahre lang monatliche Sicherheits-Patches und zwei Jahre lang neue Android-Versionen erhält.

Bild: Motorola

Quellen

https://www.motorola.de/products/motorola-one-vision

0 Kommentare0