Das Samsung Galaxy A80 hebt sich mit seiner rotierenden Kamera von anderen Smartphones ab. Es bietet darüber hinaus zahlreiche nützliche Software-Funktionen, die zum Teil jedoch etwas versteckt sind. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag die sieben nützlichsten Tipps und Tricks zum Samsung Galaxy A80.

Bildschirmmodus & Farbtemperatur anpassen

Bildschirmmodus & Farbtemperatur anpassenSamsungs AMOLED-Displays zählen zu den besten Smartphone-Bildschirmen auf dem Markt. Allerdings hat jeder Nutzer andere Ansprüche und Vorlieben bezüglich der Farbdarstellung, weshalb sich diese anpassen lässt. Gehen Sie in den Einstellungen auf „Anzeige“ und anschließend auf „Bildschirmmodus“. Wenn Sie „Lebendig“ auswählen, können sie den Weißabgleich manuell vornehmen und unter „Erweiterte Einstellungen“ sogar den Anteil der Farben Rot, Grün und Blau festlegen.

Helligkeitsregler in Statusleiste

Helligkeitsregler in StatusleisteSmartphones können die Helligkeit des Umgebungslichts messen und die Bildschirmhelligkeit entsprechend automatisch anpassen. Alternativ lässt sich die Bildschirmhelligkeit manuell durch das Herunterziehen der Statusleiste regeln. Der Helligkeitsregler befindet sich jedoch am unteren Rand der Leiste und taucht erst beim zweiteren Herunterziehen auf. Tippen Sie auf den nach unten zeigenden Pfeil neben dem Helligkeitsregler und wählen Sie „Regler oben anzeigen“, wenn dieser direkt beim ersten Öffnen der Statusleiste zu sehen sein soll.

Always-On-Display aktivieren

Always On DisplayHäufig wird der Smartphone-Bildschirm aktiviert, um die Uhrzeit abzulesen oder zu prüfen, ob neue Benachrichtigungen eingegangen sind. Dieser Vorgang weckt das Smartphone allerdings aus dem Schlafmodus und verkürzt die Batterielaufzeit. Stattdessen bietet sich die Einrichtung des sogenannten Always-On-Display an. Die Option befindet sich in den Einstellungen unter „Sperrbildschirm“ und dort unter „Always On Display“. In dem Menü können Sie festlegen, ob das Display immer an sein soll, nur durch doppeltes Tippen aktiviert wird oder lediglich zu bestimmten Uhrzeiten aktiv ist. Im Menü „Sperrbildschirm“ kann zudem das Design der angezeigten Uhr festgelegt werden.

 

 

Digitales Wohlbefinden beim Galaxy A80

Digitales WohlbefindenDigitales Wohlbefinden In den Einstellungen befindet sich der Menüpunkt „Digitales Wohlbefinden“. In diesem kann abgelesen werden, wie lange einzelne Apps verwendet werden, wie oft das Smartphone entsperrt wird und wie viele Benachrichtigungen eingegangen sind. Mit diesen Informationen lässt sich das Nutzungsverhalten analysieren und anpassen. Unter der Option „Dashboard“ kann ein Timer für die einzelnen Apps festgelegt werden, der beispielsweise die Facebook App nach 15 Minuten Nutzungsdauer sperrt. Die Option „Ruhepause“ bietet sich vor dem Schlafengehen an. Auf Wunsch kann der Bildschirm auf Graustufe geändert werden und der Nicht stören Modus aktiviert werden.

Adapt Sound für angepassten Frequenzgang

Adapt SoundMit zunehmendem Alter hören wir immer schlechter, insbesondere hohe Frequenzen werden kaum mehr wahrgenommen. Das Samsung Galaxy A80 besitzt mit „Adapt Sound“ eine Option, mit der sich der Frequenzgang für verschiedene Altersgruppe anpassen lässt. Es besteht zudem die Möglichkeit ein personalisiertes Tonprofil zu erstellen.

Bixby Routinen

Bixby RoutinenBixby ist Samsungs digitaler Assistent, der einige nützliche Funktionen parat hält, darunter die Bixby Routinen. Mit den Routinen können mehrere Aktionen gleichzeitig ausgeführt werden. Die Bixby Routine „Guten Morgen“ aktiviert das Always-On-Display, ändert die Shortcuts auf dem Sperrbildschirm und gibt Auskunft über anstehende Termine sowie das Wetter. Es gibt für viele Szenarien eine Routine, alternativ kann eine eigene Routine festgelegt werden. Die Option befindet sich in den Einstellungen unter „Erweiterte Funktionen“ und dort unter „Bixby Routinen“.

 

 

Nützliche Selfie-Kamera-Tipps

Selfies mit HandflächeSelfies ohne SpiegelungDas Samsung Galaxy A80 hat einen großen Vorteil gegenüber anderen Smartphones: die Hauptkamera ist auch gleichzeitig die Selfie-Kamera. Allerdings kann das Auslösen insbesondere bei Gruppen-Selfies problematisch sein. Das Auslösen lässt sich jedoch vereinfachen, indem das Zeigen der Handfläche den Schnappschuss initiiert. Die Funktion wird in der Kamera-App aktiviert, indem Sie das Zahnrad oben links wählen und unter dem Menüpunkt „Auslöser“ die Option „Zeigen der Handfläche“ wählen. Falls die Selfies gespiegelt dargestellt werden, können Sie in den Kameraeinstellungen unter „Speicheroptionen“ die Option „Bilder wie angezeigt“ auswählen.