Samsung Galaxy Note 10: Welcher Kamerasensor wird es?

Samsung hat mit dem Isocell Bright GW1 einen neuen Kamerasensor vorgestellt, der eine Auflösung von 64 Megapixeln bietet. Der Kamerasensor hätte ersten Gerüchten zufolge im Galaxy Note 10 zum Einsatz kommen können, anscheinend wird Samsung jedoch auf eine andere Lösung setzen. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über Samsungs neue Kamerasensoren und zu dem aktuellen Stand des Galaxy Note 10.

Samsungs erster 64-Megapixel-Sensor für Smartphones

Galaxy Note 10

Sieht so das Galaxy Note 10 aus? Foto: Concept Creator

Der Samsung Isocell Bright GW1 ist ein Kamerasensor für Smartphones, der mit 64 Megapixeln auflöst. Die Pixel sind 0,8 Mikrometer groß und können für Aufnahmen bei schlechten Lichtbedingungen zusammenschaltet werden. Allerdings reduziert sich die Auflösung in diesem Fall auf 16 Megapixel. Der Sensor unterstützt Echtzeit-HDR (High Dynamic Range) mit bis zu 100 Dezibel (dB), was laut Samsung für realistischere Farben sorgt und näher am Sehvermögen des menschlichen Auges (120 dB) liegt. Herkömmliche Sensoren können lediglich 60 dB abbilden. Zum schnellen Scharfstellen von Motiven unterstützt der Samsung Isocell Bright GW1 den Super PD getauften Phasenerkennung-Autofokus.

Zeitlupenaufnahmen können in Full HD mit 480 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Nach der Ankündigung lag die Vermutung nahe, dass der neue Kamerasensor im Galaxy Note 10 zum Einsatz kommen würde. Der für seine zuverlässigen Vorabenthüllungen bekannte Leaker IceUniverse widerspricht diesen Gerüchten jedoch. Er hat in einem Tweet mitgeteilt, dass das Smartphone keinen 64-Megapixel-Sensor verwenden werde. Stattdessen könnte der Sensor zunächst in einem neuen Smartphone der Galaxy A-Serie Verwendung finden.

Galaxy Note 10 Kamera mit 48 Megapixeln?

Somit bleibt vorerst unklar, welches Kamera-Setup das Galaxy Note 10 besitzen wird. Einige Gerüchte besagen, dass es wie das Galaxy S10 5G eine Triple-Kamera mit zusätzlichem Time-of-Flight-Sensor erhalten wird. Möglich wäre auch der Einsatz eines anderen Kamerasensors, den Samsung zeitgleich mit dem Isocell Bright GW1 vorgestellt hat. Der Isocell Bright GM2 besitzt mit 48 Megapixeln eine etwas geringere Auflösung, kann per Tetracell-Technologie aber ebenfalls Pixel bei schlechten Lichtbedingungen für eine höhere Lichtausbeute zusammenschalten. Der Kamerasensor geht wie der GW1 erst in der zweiten Jahreshälfte in die Massenproduktion, weshalb auch dieser womöglich zu spät für das Galaxy Note 10 erscheint.

Bisher ist noch recht wenig zum Samsung Galaxy Note 10 bekannt. Nach jetzigem Stand wird es vier Versionen geben, darunter auch eine Pro-Variante. Das Pro-Modell soll zudem als 5G-fähiges Smartphone erscheinen. Der Bildschirm soll beim Note 10 Pro 6,75 Zoll groß sein, bei der günstigeren Version sind es hingegen 6,28 Zoll. Die offizielle Enthüllung des Smartphones wird voraussichtlich im August dieses Jahres stattfinden.

Beitragsbild: Samsung

Quellen

https://twitter.com/UniverseIce/status/1126630322903195648

https://www.notebookcheck.com/Samsung-Galaxy-Note-10-ohne-neueste-Samsung-Kamera-Technologie.420523.0.html

https://news.samsung.com/global/samsung-to-bring-industrys-highest-resolution-for-mobile-cameras-with-new-64mp-isocell-image-sensor

0 Kommentare0