Die Computerspielewelt hat sich in den letzten 30 Jahren stark verändert. Während anfangs viele Spiele noch allein und lokal auf dem PC gespielt wurden, läuft heutzutage vieles auf Spielekonsolen, wie beispielsweise einer Xbox von Microsoft, einer Nintendo-Konsole oder einer Sony Playstation – und das immer öfter online. So werden etwa Spielstände online gespeichert oder User vernetzen sich für Multiplayer-Spiele mit anderen Gamern. Teilweise liegen die Spiele auch auf den Servern der Hersteller. Damit dann alles flüssig läuft, braucht der Nutzer nicht nur eine hohe Bandbreite, sondern auch eine geeignete Hardware. Der 1&1 HomeServer Speed+ ist dank kurzer Ping-Zeiten und hoher Stabilität ein optimaler Router für Online-Gaming.

Stabilität und niedrige Ping-Zeiten sind entscheidend

Neben einem PC oder einer modernen Spielekonsole, die den Hardwareanforderungen der Spiele entspricht, kommt es auch auf den richtigen Router an, um das bestmögliche Spielerlebnis zu haben. Um zu gewährleisten, dass ein Spiel ohne Abbrüche gespielt werden kann, ist insbesondere eine stabile Internetverbindung sehr wichtig. Dank seiner starken Hardware ist der 1&1 HomeServer Speed+, bei dem es sich um eine FRITZ!Box 7590 handelt, hier sehr gut geeignet: Mit regelmäßigen Updates vom Hersteller AVM wie zuletzt mit FRITZ!OS 7.10 werden stetig Stabilitäts- und Performanceverbesserungen bereitgestellt. Beim Online-Gaming kommt es nicht ausschließlich auf die Bandbreite an, ausschlaggebend für ein Spiel ohne Abbrüche oder Lags (Verzögerungen oder Rauswürfe) ist die Latenzzeit, auch Ping genannt. Sie gibt an, wie lange ein Datenpaket benötigt, um vom Computer an einen Server gesendet und wieder empfangen zu werden. Je kleiner der Ping, umso flüssiger läuft das Spiel. Dennoch sind schnelle Downloadzahlen natürlich wichtig. Denn auch wenn ein Spiel flüssig läuft, werden bei Updates und Installationen große Datenmengen heruntergeladen. Wenn am gleichen Internetanschluss noch andere Familienmitglieder oder Mitbewohner parallel Musik oder Videos streamen, ist mehr Bandbreite natürlich ebenfalls von Vorteil. Der 1&1 HomeServer Speed+ erreicht Übertragungsraten von bis zu 2.533 MBit/s im WLAN-AC Band (5 GHz) und zusätzlich 800 MBit/s im WLAN-N Band (2,4 GHz).

Gaming: WLAN oder Kabel?

Wichtig beim Spielen ist, wie bereits oben erwähnt, ein niedriger Ping. Der sollte alledrings auch konstant sein. Beim Spielen über WLAN lauert hier die Gefahr von Signalstörungen. Um dieses Risiko zu umgehen eignet sich ein Verbindung per LAN-Kabel. Wer keine Möglichkeit hat die Spielekonsole per LAN zu verbinden, ist mit dem 1&1 HomeServer Speed+ und dessen WLAN-Features dennoch gut ausgestattet. Er ist ideal für Haushalte geeignet, in denen viele Geräte gleichzeitig das WLAN nutzen, denn er verfügt neben herkömmlichem „WLAN-n“ auch über intelligentes „WLAN-ac“ und funkt in den beiden gängigen Funkfrequenzen 2,4 GHz und 5 GHz parallel mit insgesamt acht Antennen. Das Aufteilen der Übertragungsfrequenzen hat den großen Vorteil, dass das WLAN auch in dicht besiedelten Wohngegenden sehr gut nutzen können, ohne dass die Datenübertragung von benachbarten Netzwerken gestört wird. Zusätzlich sorgt die „Multi-User-MIMO“-Technologie dabei für einen höheren Durchsatz der parallelen Datenströme. Die verbundenen Endgeräte müssen selbst nicht WLAN-ac-fähig sein, was insbesondere für ältere Geräte, die das ac-Signal eigentlich nicht empfangen können, einen großen Vorteil darstellt. Tipp: So können Sie Ihr WLAN daheim optimieren.

Tipp: So verbindet man die Xbox One mit dem 1&1 HomeServer Speed+

Auch hier gelten also die beiden Möglichkeiten: Entweder verbindet man die Xbox via LAN-Kabel oder WLAN. Zur Verbindung via Kabel steckt man einfach das eine Ende des Kabels in die entsprechende Buchse der Xbox und das andere Ende in die des HomeServers und schon wird automatisch die Verbindung hergestellt. Für die drahtlose Verbindung fragt der Einrichtungsassistent beim ersten Start der Konsole, ob man die Xbox mit dem WLAN verbinden möchte. Nun muss man einfach den Schritten des Assistenten folgen und schon ist die Konsole verbunden. Wichtig ist, dass man den Netzwerknamen und das Passwort parat hat. Hier gibt es weitere Tipps, wie man sein Heimnetzwerk mit dem 1&1 HomeServer einrichtet.

Tipp: Eine Nintendo Switch oder eine Xbox One gibt es derzeit bei der 1&1 DSL-Vorteilsaktion als zwei von vielen WLAN-Geräten, das man sich alternativ zu einem 12-monatigen Vorteilspreis aussuchen kann. Für Gamer sicherlich auch interessant ist ein 50 Zoll Samsung Smart-TV für eine Zuzahlung von 69 Euro.