Seit gut zwei Jahren ist die mobile Konsole Nintendo Switch jetzt auf dem Markt. Seit dem 16. April 2019 ist ein Update verfügbar. In diesem Beitrag haben wir uns die Neuerungen einmal genauer angeschaut.

Nintendo Switch Update: Alle Neuerungen auf einen Blick

Da die Nintendo Switch im Vergleich zu anderen Konsolen kein Laufwerk hat und Spiele physisch nur auf kleinen Karten gespeichert sind, werden sich auf vielen Konsolen Titel finden, die heruntergeladen wurden. In zwei Jahren kann sich so eine Menge an Titeln ansammeln. Dank des Updates ist es jetzt möglich die Titel sinnvoll nach „zuletzt gespielt“, „am häufigsten gespielt“ oder einfach alphabetisch sortiert anzeigen zu lassen. Außerdem ist es jetzt möglich Speicherstände einfach zischen zwei Switches auch offline hin und her zu transferieren. Wer Fan der Spiele Spaltoon2 oder Joshis Craftet World ist wird sich darüber freuen, dass es jetzt Profil-Icons aus diesen zwei Titeln zur Auswahl gibt.

Die nächste Neuerung ist wahrscheinlich eher für den Dock-Mode als im mobilen Betrieb gedacht: Mit der neuen Zoom-Funktion lassen sich Dinge durch zweimaliges Drücken auf die Home-Taste vergrößern. So kann man sich einfach Dinge, die man aufgrund ihrer Größe nicht gut erkennen kann, anschauen ohne von der Couch aufstehen zu müssen. Mit dem Update verlässt die Konsole auch automatisch den Standby-Modus, wenn die Stromverbindung getrennt wird.

Die Nintendo Switch: Mobile Gaming und Heimkonsole in einem

Nach einigen Flops von Nintendo im Bereich der mobilen Konsolen feiert die Switch bereits seit zwei Jahren einen Siegeszug in der Gaming-Welt. Dank der guten Features weiß sie Gamer zu überzeugen, die eigentlich für mobile Konsolen nichts übrig haben. Denn die Nintendo Switch ist eben mehr als eine reine mobile Konsole. Dank einer Docking-Station ist sie genauso eine Heimkonsole und bietet eben den Vorteil, dass man unterwegs zum Beispiel in der Bahn genau dort weiter in seinem Spiel weiter machen kann, wo man zuvor zu Hause aufgehört hat. Ihr 6,2 Zoll großes Display weiß dabei durchaus zu überzeugen. Sie bietet so für unterwegs ein guten Weg zwischen Handlichkeit und großem Display.

Tipp: Die Nintendo Switch gibt es derzeit bei der 1&1 DSL-Vorteilsaktion als eines von vielen WLAN-Geräten, das man sich alternativ zu einem 12-monatigen Vorteilspreis aussuchen kann.