Fernsehen übers Internet: Was ist IPTV und wo liegen Vorteile?

Zeitversetztes Fernsehen, Bildqualität in HD, ein elektronischer Programmguide und das alles in einem Komplettpaket für Telefon, Internet und Fernsehen – das sind nur einige der Vorzüge von IP-TV, dem Fernsehen via Internet. Mehr zu der Technik, die dahinter steckt, welche Vorteile IP-TV dem Verbraucher bringt und wie das Angebot von 1&1 aussieht, gibt’s in diesem Beitrag.

So funktioniert IP-TV

Die Abkürzung IP-TV steht für „Internet Protocol Television“, was in der Folge bedeutet, dass es sich hierbei um Fernsehen via Internet handelt. In immer mehr deutschen Haushalten kommt das Fernsehen mittlerweile über die DSL-Leitung, anstatt über Kabel oder Satellit. Bei der Bestellung von DSL kann man somit einen Komplettanschluss für Internet, Telefon (Voice over IP) und Fernsehen alles von einem Anbieter erhalten. Solche Dreier-Komplettpakete bezeichnet man daher auch als Tripleplay-Tarife. Zur Installation wird der (WLAN-)Router an die Telefondose angeschlossen und der Fernseher beispielsweise über eine Set-Top-Box mit dem Router verbunden.

Technische Voraussetzungen

Um IP-TV nutzen zu können, benötigt man eine möglichst hohe Datenübertragungsgeschwindigkeit des eigenen Internetanschlusses. Dafür sollte man prüfen, ob am eigenen Wohnort genügend Bandbreite zur Verfügung steht. Das IP-TV-Angebot von 1&1 kann in Verbindung mit 1&1 DSL 50, 100 oder 250 genutzt werden. Ein erster Verfügbarkeitscheck ist hier möglich.

Ferner benötigt man entweder eine Set-Top-Box, entsprechende Apps oder eine Verbindung zum Beispiel über Geräte wie Google Chromecast, Apple TV oder Amazon Fire TV, die vereinfacht gesprochen die digitalen Daten, die über das Internet empfangen werden, in für den Fernseher verständliche Signale umwandelt. Der Fernseher selbst sollte HD-fähig sein, um die vollen Vorteile des Übertragungswegs via Internet – also die „scharfe“ Bildqualität – empfangen zu können.

Vorteile von IP-TV

Zeitversetztes Fernsehen, das auch als „Timeshift“ (zum Beispiel Pause-Funktion sowie Instant-Restart und Catch-Up) bezeichnet wird, bietet einen der größten Mehrwerte und eine praktische Entlastung im Alltag: Man ist nicht mehr an eine bestimmte Zeit einer Sendung gebunden, sondern kann diese stoppen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder weiterschauen oder eine bereits gestartete Sendung von vorne schauen. Mit IP-TV hat man zudem eine größere Auswahl an Programmen und Sendern und es sind weiterhin Pay-TV-Pakete mit anderen Inhalten optional zubuchbar. Hinzu kommt die Möglichkeit, Video-on-Demand-Services zu buchen, mit denen man Zugriff auf tausende Filme und Serien zur gewünschten Zeit hat oder direkt auf Mediatheken der Sender zuzugreifen.

1&1 Digital-TV

1&1 Digital-TV ist das erste und einzige vollkommen cloudbasierte und anschlussgebundene TV-Produkt am Markt. Es kann entweder über die 1&1 TV-Box oder per WLAN auf dem Tablet oder Smartphone (Android/ iOS) genutzt werden. Zudem sind native Apps für Fire TV und Apple TV verfügbar. Für eine einfache Orientierung sorgt ein integrierter EPG (Elektronischer Programm-Guide). Damit kann man schnell und komfortabel durch alle Sender schalten sowie eine Übersicht über das Programm der nächsten zwei Wochen abrufen. Neben linearem TV werden Zusatz-Features wie Aufnahme, Pause-Funktion sowie Catch-Up und Instant-Restart komplett über die Cloud abgewickelt. Mit Catch-Up sind ausgewählte Inhalte bis zu sieben Tage rückwirkend abrufbar und Instant-Restart ermöglicht es dem Zuschauer, bei einer bereits laufenden Sendung an den Anfang der Sendung zurückzuspringen. Durch die Cloud-Videorecorder-Funktion können Aufnahmen so zum Beispiel von jedem beliebigen Gerät im heimischen Netzwerk gestartet und später auf einem anderen Gerät weitergenutzt werden. Sie können Ihre Aufnahme zum Beispiel am TV über die 1&1 TV-Box aber auch unterwegs per App programmieren und die TV-Sendung später am Tablet weiterschauen. Es gibt bis zu drei TV-Streams, die sowohl zum Schauen als auch zum Abrufen von Aufnahmen gleichzeitig verwendet werden können. So erhalten Sie insgesamt die größtmögliche Flexibilität, ohne an zusätzliche Hardware gebunden zu sein.

1&1 Digital-TV Basic und Premium

Das Basis-Paket von 1&1 Digital-TV enthält rund 90 frei empfangbare Sender. 37 Sender, darunter ARD, ZDF und weitere öffentlich-rechtliche Sender, sind bereits in HD enthalten, private Sender in Standard-Qualität (SD). 1&1 Digital-TV kann zum passenden DSL-Tarif ab 9,99 Euro pro Monat inklusive der 1&1 TV-Box bei 24-monatiger Vertragslaufzeit gebucht werden. Alternativ kann 1&1 Digital-TV Basic auch ohne die TV-Box ab 4,99 Euro monatlich für die Nutzung per Fire TV, Chromecast oder über die 1&1 TV-App auf Smartphone oder Tablet bestellt werden. Bei beiden Varianten sind bereits 10 Aufnahme-Stunden für das Cloud-Recording sowie die Pause-Funktion inklusive. Auf Wunsch können Sie HD-TV für alle Privatsender ab 6,99 Euro monatlich sowie zusätzliche Aufnahme-Kapazität zum Cloud-Recording ab 2,99 Euro monatlich hinzubuchen.

Im Paket 1&1 Digital-TV Premium sind bereits 59 Sender in HD sowie 100 Stunden Aufnahme-Zeit enthalten. Hier sind dann auch die Funktionen Instant Restart und Catch-up verfügbar. Das Premium-Paket gibt es ohne TV-Box ab 9,99 Euro monatlich, mit TV-Box ab 14,99 Euro monatlich.

Zu beiden Paketen sind weiterhin vielfältige Genre- und länderspezifische TV-Pakete verfügbar, die dazu gebucht werden können.

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)