Amazon: kabellose Kopfhörer als Airpod-Konkurrenten

Amazon soll noch dieses Jahr seinen eigenen Bluetooth-Kopfhörer vorstellen. Die kabellosen Kopfhörer werden Amazons digitalen Sprachassistenten Alexa unterstützen, was unter anderem die Musiksteuerung per Sprachbefehl ermöglichen würde. Wir haben für Sie zusammengefasst, was bereits zu Amazons Airpod-Konkurrenten bekannt ist.

Bluetooth-Kopfhörer mit Alexa-Unterstützung

Kabellose Bluetooth-Kopfhörer sind an und für sich keine Neuheit. Allerdings wurden sie erst mit den Apple Airpods richtig populär, da bei diesen die Ohrstöpsel nicht mehr mit einem Kabel untereinander verbunden sind. Inzwischen gibt es zahlreiche Alternativen zu Apples Airpods Kopfhörern, darunter Modelle von anderen Smartphone-Herstellern wie Huawei und Samsung. Laut eines Berichts von Bloomberg wird auch Amazon noch dieses Jahr in den Markt der kabellosen Kopfhörer einsteigen.

Die Bluetooth-Kopfhörer von Amazon unterstützen den digitalen Sprachassistenten Alexa, wenngleich noch nicht bestätigt ist, ob sich dieser per Zuruf starten lässt. Bei Konkurrenzprodukten muss hierzu in der Regel ein Knopf am Hörer betätigt werden. Gleiches galt für die Apple Airpods, die erst seit der kürzlich vorgestellten zweiten Generation das Starten von Siri per Zuruf erlauben. Amazons Kopfhörer werden allerdings nicht autark funktionieren und benötigen zur Nutzung von Alexa ein Smartphone.

Ladeschale für längere Akkulaufzeit

Die Bedienung erfolgt alternativ über eine Touch-Fläche direkt am Kopfhörer. Es steht bisher nicht fest, welche Befehle die Touch-Steuerung erkennt. Denkbar ist jedoch, dass eine Streichbewegung nach oben respektive unten die Lautstärke reguliert. Eine seitliche Wischbewegung könnte zum nächsten beziehungsweise vorherigen Lied wechseln. Mit einem kurzen Druck auf den Hörer könnte hingegen die Wiedergabe des Liedes pausiert werden.

Bei Amazons Bluetooth-Kopfhörer wird wie bei der Konkurrenz eine Ladeschale zum Lieferumfang gehören. Die Stöpsel können bei Nichtnutzung in der Schale verstaut und gleichzeitig über den integrierten Akku der Schale geladen werden. Ob die Ladeschale selbst auch kabellos aufgeladen werden kann, ist bisher nicht klar. Apple bietet ein entsprechendes Ladeetui für die zweite Generation der Airpods gegen Aufpreis an. Es ist zudem nicht bekannt, wie hoch die Akkulaufzeit der Kopfhörer ausfallen wird. Zu dem Preis und genauem Erscheinungsdatum der Ohrstöpsel gibt es keine genauen Informationen. Bloomberg gibt lediglich das zweite Halbjahr 2019 als Veröffentlichungstermin an.

Quellen

https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-04-04/amazon-is-said-to-ready-airpods-rival-as-first-alexa-wearable

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)