Das Smartphone als Fernbedienung nutzen

Sie können Ihre TV-Fernbedienung nicht finden oder die Batterien sind leer? Nutzen Sie doch einfach Ihr Smartphone als Fernbedienung für Ihre elektrischen Geräte. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Smartphone zur Allzweckfernbedienung machen und welche Technik dahinter steckt.

Mittlerweile können Sie nicht nur Ihren Fernseher per Smartphone steuern, sondern auch viele andere Geräte, wie Ihre Spielekonsole, Receiver oder Beamer. Voraussetzung für die Steuerung ist eine Infrarot- oder WLAN-Schnittstelle. Besitzt Ihr Gerät eine WLAN-Schnittstelle, gibt es meist die passende App zur Steuerung.

Tipp: So können Sie umgekehrt Ihr Smartphone mit dem Fernseher verbinden, um beispielsweise Bilder oder Videos vom Smartphone auf dem Fernseher zu zeigen.

Die Steuerung mittels WLAN

Der einfachste Weg Ihr Gerät zu steuern erfolgt über die WLAN-Verbindung. Dazu muss sowohl Ihr Smartphone als auch Ihr zu steuerndes Gerät mit dem gleichen Netzwerk verbunden sein. Anschließend laden Sie die für Ihr Gerät passende App herunter. Die gängigen Herstellermarken, wie Samsung, LG oder Sony haben jeweils eigene Apps, mit denen die Geräte gesteuert werden können.

Allerdings gibt es auch App-Anbieter wie Sure, die Ihr Smartphone zur geräteübergreifenden Fernbedienung umfunktionieren. Der Vorteil solcher Apps ist die stetig aktualisierte Geräteliste und die variable Nutzung für mehrere Geräte gleichzeitig. Im Gegenzug müssen Sie bei der Bedienung vereinzelt Kompromisse eingehen, da die Software vielleicht nicht für jedes einzelne Gerät optimiert wurde.

Smartphones mit Infrarot-Sender

Wie auch klassische Fernbedienungen gibt es Smartphones, die mit einem Infrarot-Sender ausgestattet sind. Zu den aktuellsten Smartphone-Modellen mit Infrarot-Schnittstelle gehören das Huawei Mate 20 Pro, das Honor View 20 oder das Asus Zenfone 3. Meist haben die Hersteller bereits ab Werk auf dem Smartphone eine passende App zur Steuerung von Geräten mittels Infrarot installiert. Bei Huawei und der Tochterfirma Honor beispielsweise trägt die App den Namen Smart Controller und ist von Werk aus installiert. Der Nutzer wählt hier zunächst das Modell des zu steuerndes Geräts. Anschließend verschickt der Infrarot-Sender des Smartphones Signale auf verschiedenen Frequenzen, bis die passende gefunden wird. Der Nutzer hat dann die Möglichkeit die Frequenz unter einem Gerätenamen zu speichern und in Zukunft schnell und einfach abzurufen.

Besitzt Ihr Smartphone keinen Infrarot-Sender, besteht oft die Möglichkeit einen Infrarot-Adapter an der Ladebuchse anzuschließen. Diese Infrarot-Adapter werden meist von Drittherstellern produziert und verfügen in der Regel über eigene Apps.

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)