Huawei P30 Pro soll Kamera mit zehnfachem Zoom bieten

Das Huawei P30 Pro wird allem Anschein nach mit einer Triple-Kamera ausgestattet, bei der eine Linse für Fotoaufnahmen mit zehnfachem optischen Zoom konzipiert ist. Zudem sind Fotos zu Huaweis kommendem Smartphone aufgetaucht, die bereits die Vorder- und Rückseite zeigen und einen Ausblick auf die Farbvarianten geben. Lesen Sie hier, was bereits zum Huawei P30 bekannt ist.

Großer Bildschirm mit Regentropfen-Notch

Die Fotos wurden von Roland Quandt auf Winfuture.de veröffentlicht. Quandt hat sich in der Vergangenheit mehrmals als zuverlässige Quelle erwiesen, wenn es um Vorabinformationen und -Fotos von Smartphones geht. Auf den Fotos ist unter anderem die Vorderseite des Huawei P30 Pro zu sehen. Diese wird vom angeblich 6,4 Zoll großen Bildschirm in Beschlag genommen, der an den Seiten gekrümmt ist. Huawei setzt auf eine Regentropfen-Notch, um die Selfie-Kamera unterzubringen. Eine 3D-Kamera wie beim Huawei Mate 20 Pro scheint es nicht zu geben, da diese mehr Platz auf der Vorderseite benötigen würde. Der Fingerabdrucksensor sitzt womöglich unter dem Bildschirm, zumindest lässt sich auf den Fotos an keiner Stelle ein Sensor erkennen.

Triple-Kamera mit starkem Zoom

Quelle:Winfuture.de

Quelle: Winfuture.de

Die Rückseite wird anscheinend wieder mit einem Farbverlauf erhältlich sein, klassische Farben wie Schwarz sind den Fotos nach zu urteilen ebenfalls vertreten. Der Hersteller ordnet die rückseitige Kamera vertikal untereinander an und setzt auf drei Linsen. Bei diesen soll es sich um eine Weitwinkel-, eine Ultraweitwinkel und eine Telefoto-Linse handeln. Die Besonderheit des Kamera-Setups stellt das Telefoto-Objektiv dar. Angeblich ermöglicht dieses verlustfreie Zoom-Aufnahmen mit zehnfacher Vergrößerung.

Auf den Fotos lassen sich eine Brennweite von 16 bis 125 mm und Blendengrößen von f/1.6 bis f/3.4 ablesen. Zudem steht dem Huawei P30 Pro eine Time of Flight-Kamera zur Verfügung, mit deren Hilfe das Smartphone Tiefeninformationen ermitteln kann. Diese können beispielsweise für Augmented Reality (AR) Anwendungen oder einen besseren Bokeh-Effekt bei Portraitaufnahmen genutzt werden.

Geringerer Zoom beim normalen P30

Die Zoom-Kamera des P30 ohne „Pro“-Zusatz wird wohl einen geringeren Zoom bieten. Die anderen beiden Module sind voraussichtlich wie bei der Pro-Variante für Weitwinkel- und Ultraweitwinkelaufnahmen konzipiert. Die Blendengröße beträgt f/1.8 bis f/2.4 und die Brennweite wird mit 17-80 mm angegeben. Zu den technischen Eigenschaften des neuen Smartphones ist bisher wenig bekannt. Es gilt jedoch als sicher, dass der Kirin 980-Prozessor zum Einsatz kommen wird. Das Huawei P30 wird am 26. März 2019 offiziell vorgestellt.

Quellen

https://winfuture.de/news,107625.html#sci_

0 Kommentare0