Die Renaissance des Klapphandys – Das Samsung Galaxy Fold

Früher waren Klapphandys sehr gefragt. Mit dem Einzug des Smartphones ist diese Form des Handys aber verschwunden, bis jetzt. Beim diesjährigen Unpacked-Event von Samsung in San-Francisco wurden neben dem neuen Samsung Galaxy S10 und coolen Gadgets noch ein weiteres Highlight präsentiert. Das erste serienreife Falt Smartphone, Galaxy Fold.

Mit diesem Gerät setzt Samsung Maßstäbe für die Zukunft der Smartphones. Zusammengeklappt hat man ein handliches Gerät, mit lediglich einer Größe von 4,6 Zoll. Klappt man das Smartphone jedoch auf, schaut man auf ein riesiges, gestochen scharfes 7,3 Zoll großes Infinity-Flex Display. Für diese Technik hat Samsung eine neuartige Polymerschicht entwickelt und eingesetzt, die den Bildschirm flacher werden lässt.

So bleibt das Galaxy Fold auch zusammengeklappt recht handlich. Damit man das Smartphone nicht für alle Anwendungen aufklappen muss, verfügt es über zwei Displays. So ist es sowohl zusammen- als auch aufgeklappt voll nutzbar. Klappt man es auf lassen sich auf dem großen Display drei Apps parallel betreiben. So kann man gleichzeitig etwas auf einer Internetseite nachschlagen und das Ergebnis als Notiz speichern und an seine Kontakte senden.

Insgesamt verfügt das Galaxy Fold über sechs Kameralinsen. Drei davon auf der Außenseite, drei auf der Innenseite. So kann man, egal wie man das Smartphone gerade verwendet immer das passende Foto schießen. Über die genauen Kameraspezifikationen ist noch nichts bekannt, ebenso wie über die restliche Hardware. Alle die sich für die neusten Techniktrends informieren und mit ihren mobilen Geräten am liebsten Zocken oder andere Multimediaanwendungen nutzen dürfen gespannt sein, auf die weiteren Informationen, die noch zum Samsung Galaxy Fold kommen.

0 Kommentare0