Samsung steigt auf nachhaltigere Verpackungsmaterialien um

Samsung kündigt an, zukünftig den Anteil von herkömmlichem Kunststoff als Verpackungsmaterial reduzieren zu wollen und stattdessen auf nachhaltigere Verpackungsmaterialien zu setzen. Zudem sollen Smartphone-Ladegeräte keine glänzende, sondern eine matte Oberfläche erhalten und auf Schutzfolien aus Kunststoff verzichten. Wir verraten Ihnen, welche weiteren Änderungen Samsung bei seinen Verpackungen und Produkten plant.

Ladegeräte zukünftig mit matter Oberfläche

Samsung möchte ab der ersten Jahreshälfte 2019 seine derzeitigen Verpackungsmaterialien für Smartphones, Tablets und Haushaltsgeräte durch nachhaltigere Rohstoffe ergänzen oder gar komplett ersetzen. Der südkoreanische Elektronikhersteller möchte dies unter anderem durch recycelten Kunststoff sowie Papier aus zertifizierten Quellen erreichen.

Bei Produkten wie Smartphones, Tablets und Wearables sollen die Halteschalen aus Kunststoff durch Schalen aus Formfaser, die in der Regel aus Recyclingkarton besteht, getauscht werden. Die Taschen für das Zubehörmaterial werden laut Samsung ebenfalls durch umweltfreundliche Alternativen ersetzt.

Zudem plant Samsung seine Ladegeräte zu überarbeiten: Anstelle einer glänzenden Oberfläche sollen diese eine matte Oberfläche erhalten. Des Weiteren werde auf eine Schutzfolie zum Schutz der Oberfläche verzichtet.

 

Nachhaltigere Verpackungsmaterialien: Papierfaser aus zertifizierten Rohstoffen

Fernseher, Kühlschränke, Klimaanlagen, Waschmaschinen und andere Haushaltsgeräte sollen zukünftig nicht mehr durch Beutel aus Kunststoff geschützt werden. Stattdessen möchte Samsung verstärkt recycelte Materialien nutzen. Außerdem sieht der Hersteller Bio-Kunststoff aus Stärke oder Rohrzucker als Alternativen zu den herkömmlichen Kunststoffverpackungen, die aus Erdöl gewonnen werden.

 

Kartons und Anleitungen werden nur noch aus nachhaltiger Papierfaser, die von Umweltschutzorganisationen wie dem Forest Stewardship Council zertifiziert wurden, hergestellt. Die Umstellung auf nachhaltige Papier- und Karton-Materialien soll bis zum Jahr 2020 abgeschlossen sein. Samsung peilt bis zum Jahr 2030 eine Nutzung von 500.000 Tonnen recycelten Kunststoffs an und möchte 7,5 Millionen Tonnen ausrangierter Elektronikprodukte einsammeln.

Quelle

https://news.samsung.com/global/samsung-electronics-to-replace-plastic-packaging-with-sustainable-materials

 

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)