Die Skisaison ist bereits in vollem Gange und gerade zum Jahresbeginn heißt es für viele ab in die Berge und rein in das weiße Vergnügen. Im folgenden Artikel stellen wir drei Gadgets für den Winterurlaub vor.

Gotoky – Notfallkommunikation auch abseits der Datenpiste

 

Gotoky ist eine App, welche in Zusammenhang mit einem externen Sender arbeitet und so auch in Funklöchern eine Verbindung ermöglicht. Per Bluetooth wird der Sender mit dem Smartphone verbunden. Der Sender verbindet sich automatisch mit anderen Gotokies und baut so ein MESH-Netzwerk auf, welches sich über mehrere Kilometer erstrecken kann. So sind eigene Netzwerke mit anderen Nutzern möglich, innerhalb derer die Kommunikation aufrechterhalten werden kann.  Außerdem ist es möglich die Gotokies genau zu orten. Auch eine Notfalloption steht bereit, in der das Gerät automatisch einen Notruf absetzt. Desto mehr Menschen dieses System nutzen, umso besser wird das Netz.

 

Carv – der smarte Technik-Trainer

 

Das Carv-System besteht aus drei Teilen: einer Sohle für die Skischuhe, einem Sender und einer Smartphone-App. Mit Hilfe der Sensoren, welche in die Sohle integriert sind, analysiert der Sender die Geschwindigkeit, Schräglage und Druckpunkte und analysiert so den Fahrstil. Die App gibt entweder direkt über Kopfhörer Tipps für eine bessere Haltung oder zeigt auf dem Smartphone eine detaillierte Analyse. Carv wertet über 30 Parameter aus und kann so den Leistungsstand ermitteln und gezielte Tipps für eine kontinuierliche Verbesserung geben, ohne zu überfordern.