So können Sie die Einstellungen Ihres 1&1 HomeServers übertragen

Die Gründe für die Anschaffung einer neuen FRITZ!Box können vielfältig sein. Die neue FRITZ!Box muss allerdings nicht unbedingt neu konfiguriert werden, da Einstellungen und Daten von Ihrem alten 1&1 HomeServer auf das neue Modell übertragen werden können. Wie das geht, zeigen wir in diesem Beitrag.

Schritt 1: Einstellungen sichern

Zur Übertragung aller Daten und Einstellungen müssen diese zunächst über die alte FRITZ!Box gesichert werden. Zur Sicherung der Daten gehen Sie wie folgt vor: Wählen Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box die Option „Heimnetz” und anschließend „Speicher (NAS)”. Ist die Option „Speicher (NAS) aktiv” aktiviert, klicken Sie auf „Interner Speicher”, um den Inhalt von FRITZ!NAS anzuzeigen. Markieren Sie nun die Ordner und Dateien, die gesichert werden sollen und klicken anschließend auf „Download”. Zur Sicherung der Einstellungen wählen Sie in der Benutzeroberfläche „System” > „Sicherung” > „Sichern” und tragen ein Kennwort ein. Wichtig: Merken Sie sich das Kennwort gut, denn nur damit kann die Sicherungsdatei später auch verwendet werden. Wählen Sie „Sichern” und bestätigen Sie die Ausführung zusätzlich an der FRITZ!Box, falls Sie dazu aufgefordert werden. Speichern Sie anschließend die Datei „FRITZ.Box[…].export” auf Ihrem Computer ab.

Alternativ: Nutzen Sie den gleichnamigen Push-Service, um eine automatische Sicherung zu erstellen. Die Einstellungen werde dann beim Laden der Werkseinstellungen oder bei einem FRITZ!OS-Update automatisch an die von Ihnen hinterlegte E-Mail-Adresse geschickt.

Schritt 2: Einstellungen importieren

Schließen Sie nun die neue FRITZ!Box an und richten diese wie gewohnt ein, indem Sie die gespeicherten Einstellungen importieren. Wählen Sie dazu die Option „System” in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche aus und klicken anschließend auf „Sicherung” und „Wiederherstellen”. Unter „Durchsuchen” können Sie die zuvor abgespeicherte Datei „FRITZ.Box[…].export” auswählen und das festgelegte Kennwort eingeben. Aktivieren Sie die Option „Alle Einstellungen wiederherstellen”. Falls Sie nur einige der Einstellungen wiederherstellen möchten, aktivieren Sie die Option „Selbst auswählen, welche Einstellungen wiederhergestellt werden sollen” und aktivieren Sie nur die Einstellungen, die Sie übernehmen möchten. Wählen Sie nun „Wiederherstellen” und bestätigen Sie die Ausführung falls nötig zusätzlich an der FRITZ!Box.

Sollten sich DECT-Geräte nach dem Import der Einstellungen nicht automatisch mit der FRITZ!Box verbinden, melden Sie diese erneut an der FRITZ!Box an. Um sämtliche Einstellungen zu erhalten, verwenden Sie nicht den Assistenten in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box, sondern die Taste der FRITZ!Box für die Anmeldung.

Wann ist eine Übertragung der Einstellungen sinnvoll? Wird die FRITZ!Box durch ein neues Exemplar des gleichen Modells ersetzt, können alle gespeicherten Einstellungen wie Internet-Zugangsdaten, Nutzer oder Telefoniedaten übernommen werden. Wird die alte Box gegen ein neues Modell ausgetauscht, ist nur eine grundlegende Einstellungsübertragung möglich. Generell ist eine Sicherungsdatei zu empfehlen, da ein Backup der letzten Konfiguration nie schaden kann.

Kategorie: Produkte
0 Kommentare0