Huawei Facing Emotions wandelt Emotionen in akustische Signale

Mit der App Facing Emotions von Huawei wandelt das Smartphone die Emotionen des Gegenübers in akustische Signale um. So können blinde und sehbehinderte Menschen die Emotionen ihrer Gesprächspartner wahrnehmen.

Nach der Huawei StorySign App, mit der gehörlose Kinder beispielsweise Kinderbücher in Gebärdensprache gemeinsam mit ihren Eltern lesen können, kann die Facing Emotions App sehbehinderten Menschen helfen.

Emotionen als Töne wahrnehmen

Kommunikation besteht nicht nur aus Worten, vieles sagen wir auch unbewusst mit unserer Mimik und Gestik. Menschen, die gar nicht oder nur sehr schlecht sehen können, können diese Emotionen im eigentlichen Sinne nicht sehen. Viele haben nach einer freudigen Nachricht noch nie die Freude im Gesicht des Gegenübers gesehen. Das neue Huawei kann dank der KI unterstützten Kamera Emotionen erkennen und wandelt diese in verschiedene akustische Signale um. So kann die Emotion zwar nicht gesehen, aber dennoch wahrgenommen werden. Die Software scannt Augen, Nase, Mund und Augenbrauen und deren Proportionen. Im Vorfeld wurden der Software eine Vielzahl von Bildern mit Gesichtern verschiedenster Emotionen gezeigt. Basierend auf dieser Grundlage erkennt das Smartphone die Emotionen und wandelt sie auch offline in Echtzeit  in Töne um. Es sind die sieben Emotionen Freude, Traurigkeit, Angst, Wut, Überraschung, Verachtung und Ekel verfügbar.

Huawei Facing Emotions erklärt:

Bilder: Huawei

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)