Samsung patentiert sich neuartige Hologramm-Technik

Kurz vor Ende des Jahres gibt es noch mal ein kleines Highlight aus der Welt der Technik, denn Samsung ließ sich kürzlich eine neuartige Hologramm-Technik patentieren. Könnte damit der Traum einiger Science-Fiction-Fans Realität werden und es schon bald Smartphones mit Hologramm-Bildschirm geben? In diesem Beitrag erfahren Sie, was bisher zu der Technik bekannt ist.

Hologramme durch transparente OLED-Displays

Aufgekommen ist das Thema durch ein Bild eines Samsung-Insiders auf Twitter, der eine interessante Konstruktion geteilt hat. Das Foto zeigt ein säulenförmiges, transparentes OLED-Display, das in einem Zylinder verbaut ist. Durch diesen Aufbau wird das abzubildende Objekt innerhalb dieses Zylinders angezeigt. Technische Details zu der Technik gibt es bisher allerdings noch nicht. Ebenso ist fraglich, ob der Aufbau nur zur Demonstration dient oder in dieser Form als Produkt erscheinen wird. Laut „IceUniverse“, dem Samsung-Insider, soll der Zylinder auch als Lautsprecher fungieren. Es könnte somit vielleicht ein neuartiger „Smart Speaker“ mit visueller Hologramm-Anzeige sein.

Neuer Patent-Antrag von Samsung aufgetaucht

Darüber hinaus ist ein neues Patent aufgetaucht, das eine weitere Lösung mit holografischer Anzeige realisieren könnte. Auf der Patentzeichnung sind mehrere Mikro-Linsen und ein Lichtmodulator zu erkennen. Dadurch werden Lichtstrahlen oberhalb der Oberfläche gebündelt, was ein 3D-Bild erzeugen soll. Mit dieser Technik könnte Samsung Objekte direkt in den leeren Raum projizieren. Das Patent dürfte jedoch lediglich einen Ausblick auf die Zukunft geben. Bis hochauflösende Hologramme, wie es sie beispielsweise in Filmreihen wie Star Wars gibt, marktreif sind, dürfte es noch einige Jahre dauern.

Quellen:

Grafik: Samsung

0 Kommentare0