Qualcomm hat auf dem Snapdragon Tech Summit den Qualcomm Snapdragon 8cx-Prozessor für Notebooks und Tablets mit Windows vorgestellt. Der Prozessor soll deutlich längere Laufzeiten ermöglichen und ist bereits mit einem Grafikchip sowie einem LTE-Modem ausgestattet. Lesen Sie in diesem Beitrag, welche weiteren Eigenschaften der neue Chip bietet.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Notebooks sollen stets verbunden und einsatzbereit sein

Bei dem Qualcomm Snapdragon 8cx handelt es sich um einen Prozessor für Notebooks und Tablets, die mit Windows als Betriebssystem laufen. Er kann als die nächste Evolutionsstufe im Bereich der sogenannten „always-on, always-connected“-Geräte gesehen werden. Unter diesem Begriff fasst Qualcomm Geräte wie Notebooks und Tablets zusammen, die nie komplett ausgeschaltet und ähnlich wie ein Smartphone genutzt werden. Dementsprechend können sie auch im Standby-Modus über eingehende Benachrichtigungen informieren und sind sofort einsatzbereit, sobald der Bildschirm eingeschaltet wird. Eines der ersten "always-connected"-Geräte war das Asus Nova Go, das allerdings noch mit einem für Smartphones konzipierten Snapdragon 835-Prozessor ausgestattet ist.

Leistungsfähiger und speziell für Notebooks und Tablets entwickelt

Der Snapdragon 8xc ist laut Qualcomm parallel zum neuen Snapdragon 855-Prozessor entwickelt worden und soll sich in einigen Bereichen deutlich von diesem unterscheiden. Ähnlichkeiten sind beim Fertigungsverfahren zu finden, denn beide Prozessoren werden in sieben Nanometer hergestellt. Im Snapdragon 8xc steckt bereits eine Grafikeinheit, die auf den Namen Adreno 680 hört und bis zu 3,5 Mal schneller sein soll als der Grafikchip im Snapdragon 835. Zudem sollen sich bis zu zwei Ultra HD-Monitore mit HDR-Unterstützung (High Dynamic Range) an Notebooks mit dem neuen Chip anschließen lassen. Mit dem neuen Prozessor sollen jetzt auch NVMe-SSDs aus normalen Computern genutzt werden können, was für deutlich schnellere Übertragungsraten bei Kopiervorgängen sorgen dürfte.

Quick Charge 4+ für schnellere Ladevorgänge

Zu den Akkulaufzeiten hat sich Qualcomm noch nicht geäußert. Anhand des Asus Nova Go mit Snapdragon 835 lässt sich zumindest grob einschätzen, wie hoch diese ausfallen werden. Das Asus Nova Go Notebook hält bei 50 Prozent Helligkeit rund 15 Stunden lang durch, bis es wieder an die Steckdose muss. Durch die gesteigerte Energieeffizienz des kleineren Fertigungsverfahrens sollten mit dem Snapodragon 8xc etwas längere Laufzeiten möglich sein. Eine Neuerung ist, dass der Akku mit dem neuen Prozessor per Quick Charge 4+ aufgeladen werden kann, was für deutlich schnellere Ladevorgänge sorgen sollte. Für einen schnellen mobilen Internetempfang ist der Prozessor zudem mit einem X24 LTE-Modem ausgestattet, das Übertragungsraten von bis zu zwei Gigabit bei Downloads ermöglichen soll. Erste mit dem Prozessor ausgestattete Geräte werden voraussichtlich im Sommer 2019 erwartet.