Qualcomm Snapdragon 855 vorgestellt: Das sind die Neuerungen des Smartphone-Prozessors

Qualcomm hat auf Maui, Hawaii den neuen Qualcomm Snapdragon 855 Smartphone-Prozessor vorgestellt. Der Chip soll die erste Multi-Gigabit-5G-Plattform sein und zahlreiche Verbesserungen gegenüber dem Snapdragon 845 bieten. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche neuen Funktionen der Smartphone-Prozessor mit sich bringt.

Erster Snapdragon-Prozessor mit dedizierter KI-Einheit

Qualcomm stellt seinen neuen Prozessor im 7-Nanomter-Verfahren her, wodurch dieser leistungsfähiger und gleichzeitig energiesparsamer sein soll. Der Snapdragon 855 setzt sich aus acht Rechenkernen zusammen, die 45 Prozent schneller sein sollen als beim Snapdragon 845. Die Adreno 640-Grafikeinheit soll bis zu 20 Prozent schneller rechnen als die Grafikeinheit im Snapdragon 845. Sie unterstützt außerdem die Grafikschnittstelle Vulkan 1.1 und Spiele mit HDR (High Dynamic Range). Erstmals steckt eine Recheneinheit für künstliche Intelligenz (KI) in einem Snapdragon-Prozessor. Diese soll KI-unterstützte Anwendungen deutlich beschleunigen, beispielsweise kann Google Lens jetzt teilweise ohne Internetverbindung genutzt werden, da die Berechnungen nicht mehr in der Cloud stattfinden müssen.

Videoaufnahmen mit Echtzeit-Bokeh-Effekt

Qualcomm hat zudem die Foto- und Video-Funktionen des Snapdragon 855 verbessert. Mit dem Smartphone-Prozessor wird es möglich sein, Videos in 4K-Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde und den HDR-Standards Dolby Vision und HDR10+ aufzuzeichnen. Zudem können laut Qualcomm 360-Grad-Videos in 8K-Auflösung aufgenommen werden. Der von Portraitfotos bekannte Bokeh-Effekt lässt sich jetzt auch in Echtzeit bei Videos anwenden.

5G für hohe Downloadgeschwindigkeiten

Im Snapdragon 855 ist bereits das X24 LTE-Modem integriert, das Downloadgeschwindigkeiten von bis zu zwei Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) ermöglichen soll. In Kombination mit dem X50 5G-Modem ist der Prozessor auch für den neuen Mobilfunkstandard gewappnet. Das 5G-Modem ist allerdings kein fester Bestandteil des Prozessors. Mit 5G werden über das Mobilfunknetz Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 5 Gbit/s mit deutlich geringeren Latenzzeiten möglich sein. Der Download eines drei Gigabyte großen Videos dauerte in einer gezeigten Demo rund 33 Sekunden, während per LTE über sechs Minuten benötigt wurden. Im Snapdragon 855 steckt zudem ein WLAN-Modul, das Wifi 6 unterstützt und somit bis zu 10 Gbit/s ermöglicht.

Der Snapdragon 855 unterstützt zudem den neuen Qualcomm 3D Sonic Sensor. Dieser Ultraschall-Fingerabdrucksensor kann in den Bildschirm integriert werden und soll sicherer sein als bisherige Lösungen. Erste Smartphones mit Snapdragon 855 Prozessor werden bereits Anfang 2019 erwartet. Der Smartphone-Hersteller OnePlus hat sich das Exklusivrecht sichern können und wird als erster Hersteller Geräte mit dem neuen Smartphone-Prozessor auf dem Markt bringen. Auf dem Mobile World Congress 2019 sollen dann viele weitere Smartphones mit Snapdragon 855-Prozessor folgen.

Weitere Details im Video: 5G Smartphone-Prozessor:

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)