Google Pixel 3 – Die wichtigsten Neuerungen zum Vorgänger auf einen Blick

Seit kurzem sind die neuen Google-Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL auf dem Markt. Uns hat vor allem die Frage beschäftigt, was sich zur Generation des letzten Jahres geändert hat.

Die Optik: mehr Glas und mehr Bildschirm

Was sich zunächst einmal kaum verändert hat, ist die Größe der Geräte. Die Außenmaße sind nahezu identisch, aber trotzdem gibt es ein paar Unterschiede. Das Gehäuse des Pixel 2 bestand aus Glas und Aluminium. Die Oberfläche der neuen Pixel ist komplett aus Glas. Der farbliche Absatz, welcher schon bei den Vorgängern ein schönes Designelement war, wurde beibehalten. Auch der Fingerabdrucksensor befindet sich nach wie vor gut erreichbar mittig auf der Rückseite. Auf der Vorderseite sind im ausgeschalteten Zustand quasi keine Unterschiede zu erkennen. Schaltet man die Smartphones ein, fällt sofort ins Auge, dass das Display des Pixel 3 gewachsen ist und die Seitenränder geschrumpft sind. Ebenso fällt die Aussparung Notch am oberen Bildschirmrand auf. Um ein größeres Display bei gleichbleibender Gehäusegröße ermöglichen zu können, müssen die Frontkamera(s) und Sensoren, die sich auf der Vorderseite eines Smartphones befinden, irgendwie untergebracht werden. Immer mehr Hersteller gehen dazu über, eine kleine Notch in den oberen Bildschirmrand zu bauen.

Kamera jetzt mit zwei Frontkameras

Im Vergleich zum Pixel 2 befinden sich auf der Vorderseite des Pixel 3 (XL) jetzt zwei Kameras. Beide Kameras haben 8 Megapixel. Eine der Kameras ist eine Weitwinkelkamera mit einer Blende von f 2.2, die andere eine Telekamera mit einer Blende von f 1.8. Die Weitwinkelkamera eignet sich vor allem für Selfie-Aufnahmen von Gruppen. Auf der Rückseite befindet sich bei beiden Smartphones eine 12,2 Megapixelkamera mit Dual-Pixel-Technologie und einer Blende von f 1.8. Google verzichtet mit Absicht auf den Einsatz weiterer Linsen und optimiert dafür konsequent die Kamerasoftware für bessere Bilder. So wurde gerade erst ein neuer Nachtsichtmodus ausgerollt, der sowohl auf den neuen Pixel 3 als auch auf den älteren Pixel-Smartphones verfügbar ist.

Tipp: Google Lens ist eine App zur intelligenten Bildersuche, die direkt mit der Kamera-App der Google Pixel-Smartphones kompatibel ist. Hier gibt’s eine Google Lens Anleitung für Android und iOS.

Unterschiede bei Soft- und Hardware

Im neuen Pixel 3 (XL) werkelt der neue Snapdragon 845 Prozessor und sorgt durch seine höhere Rechenleistung für eine flüssigere und schnellere Bedienung. Das Pixel 3 hat einen weiteren Prozessor eingebaut, welcher für die Sicherung persönlicher Daten auf dem Smartphone zustän dig ist. Dieser zusätzliche Chip stellt sicher, dass keine manipulierte Android-Version auf dem Pixel gestartet wird und verwaltet alle Passwörter auf dem Smartphone. Da er unabhängig betrieben wird, kann er nicht von Dritten manipuliert werden. Das Google Pixel 3 wird mit Android 9 Pie ausgeliefert, was eine intuitivere individuellere Nutzung erlaubt. Auch die Akkukapazität wurde erhöht und ist nun 2.915 mAh stark. Wie eingangs schon erwähnt sind auch die Displays größer geworden. In der Normalvariante ist das Display von 5 auf 5,5 Zoll gewachsen, bei der XL-Version von 6 auf 6,3 Zoll. Eine weitre Neuerung, die ebenfalls mit der Optik zu tun hat, ist das kabellose Laden. Dank der neuen Glasoberfläche auf der Rückseite lässt sich das neue Pixel 3 ohne Kabel aufladen. Das Pixel 3 ist außerdem dank der IP 68 Zertifizierung besser vor Staub und Wasser geschützt als der Vorgänger.

Fazit

Das Google Pixel 3 überzeugt durch den schnelleren Prozessor und den größeren Akku. Aber auch die erhöhte Sicherheit, durch den zusätzlichen Titan M Prozessor dürfte vielen Datenschützern gefallen. In Sachen Kamera bleibt festzuhalten, dass Google eine der besten Single-Kameras in einem Smartphone verbaut, was ganz klar am guten Zusammenspiel zwischen Hard- und Software liegt. Die zweite Frontkamera ist eine echte Bereicherung, da die Weitwinkellinse bessere Aufnahmen von größeren Gruppen ermöglicht. Auch das kabellose Laden ist ein schönes neues Feature, so ist es möglich Musik über Kopfhörer zu hören, während das Smartphone geladen wird. Hier gibt’s weitere Tipps und Tricks zum Google Pixel 3 (XL).

0 Kommentare0