Sprache lernen per Smartphone

Englisch ist die Weltsprache Nummer eins und an ihr führt heutzutage kein Weg mehr vorbei. Allerdings sind auch Sprachen wie Spanisch, Französisch oder Chinesisch nicht unbedeutend. Um bereits vorhandene Kenntnisse noch einmal aufzufrischen oder eine neue Sprache zu erlernen, gibt es verschiedene Apps.

Babbel

Die App „Babbel” für Android und iOS gehört zu den wohl bekanntesten Apps, wenn es um Sprachen geht. Durch hohe Interaktivität und eine spannende Themenauswahl gestaltet sich der Lernprozess mit der App als relativ kurzweilig. Jede Lektion hat eine Länge von 10 bis 15 Minuten, wodurch sich das Lernen einer Sprache perfekt in den Alltag integrieren lässt. Zum Beherrschen einer Sprache stellt die App Lerneinheiten zu Hörverständnis, Lesen, Schreiben und Sprechen zur Verfügung. Dank einer integrierten Spracherkennungsfunktion wird gewährleistet, dass auch die Aussprache erlernt wird. Der Wortschatz wird mittels alltagsnaher Themengebiete wie zum Beispiel Geschäftsleben vermittelt. Verfügbare Sprachen sind Englisch, Spanisch, Russisch, Französisch, Italienisch, brasilianisches Portugiesisch, Schwedisch, Türkisch, Polnisch, Niederländisch, Dänisch, Norwegisch und Indonesisch. Möchte man die App vollumfänglich nutzen, mus ein Abo abgeschlossen werden, das zwischen 5 und 10 Euro monatlich kostet.

Duolingo

Mit „Duolingo” soll das Erlerner einer neuen Fremdsprache oder das Vertiefen bereits vorhandener Kenntnisse spielerisch vermittelt werden. Einzelne Lernlektionen sind so aufgebaut, dass sie auch mal während der Mittagspause absolviert werden können. Zur Förderung der Motivation erinnert vieles an ein Spiel: Der App-Nutzer erhält für absolvierte Übungen Bonuspunkte und verliert bei falschen Antworten Herzen. Dank Statistiken ist der persönliche Lernerfolg nachvollziehbar und man kann sich mit anderen Nutzern messen. Die Elemente Lesen, Schreiben und Zuhören werden in den verschiedenen Übungen genutzt. Zudem können bestimmte Tagesziele festgelegt werden. Verfügbare Sprachen sind unter anderem Englisch, Spanisch und Französisch. Duolingo gibt es für Android und iOS und ist komplett kostenlos.

Busuu

In der App „Busuu” vereinen sich zwei Lernstrategien: Grundkenntnisse erlernen und sich mit Muttersprachlern austauschen. Die Sprach-Community von Busuu ist groß und ermöglicht den direkten Kontakt mit echten Muttersprachlern. Über Schreib- und Sprechübungen findet die Interaktion mit Muttersprachlern statt, welche anhand von Korrekturen direkt mögliche Fehler aufzeigen können. Damit lassen sich schnelle Lernfortschritte erzielen. Dank Grammatik- und Vokabularübungen können grundlegende Fundamente der Fremdsprache erlernt werden. Für die Aussprache bietet die App extra Sprechübungen mit Spracherkennung. Hat man in einem Stufentest unterschiedliche Sprachniveaus absolviert, kann man über die App sogar offizielle Zertifikate des Bildungsverlags McGraw-Hill Education erwerben. Mit dem Offline-Modus der App kann zudem auch an Orten ohne Internet-Zugang gerlernt werden. Zu den verfügbaren Sprachen gehören Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Polnisch, Chinesisch, Russisch, Arabisch und Türkisch. Die Kosten der App für Android und iOS belaufen sich je nach Laufzeit auf 5 bis 9 Euro.

Memrise

Erlernen einer Fremdsprache verbunden mit einem spannenden Game? Genau das bietet die App „Memrise”. Als Spion Rudi Rothschild erlebt der Nutzer zahlreiche Abenteuer und muss das Multiversum vor dem Untergang retten, indem er knifflige Aufgaben löst. Dabei wird das eigene Sprachkönnen immer wieder in unterschiedlichen Aufgaben auf die Probe gestellt. Ein Beispiel: Der Spieler darf sich nicht als feindlicher Agent zu erkennen geben und sollte daher in der Sprache der Einheimischen sprechen. Mit über 20.000 Videos kann der Nutzer von Muttersprachlern lernen, was besonders bezogen auf die Aussprache sehr praktisch ist. Auch hier ist ein Offline-Modus integriert. Die App verfügt über die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und Türkisch. Memrise gibt es für Android und iOS und kann für 5-10 Euro monatlich genutzt werden.

Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)