Notfall-Situationen können uns oft im ersten Moment überfordern. Allerdings sollte man in einer solchen Situation einen kühlen Kopf bewahren und schnell handeln. Notfall-Apps auf dem Smartphone können dabei helfen.

Erste Hilfe DRK

Die "Erste Hilfe" App ist die offizielle App des Deutschen Roten Kreuzes. Es handelt sich dabei um die erste interaktive Begleitmöglichkeit per App in einer Notfallsituation. Die App gibt es sowohl für Android-Smartphones als auch für iPhones. Die App bietet vier Funktionen: Es gibt einen interaktiven Erste Hilfe-Assistenten, der in einer Notsituation per Sprache und Text oder Bild Anweisungen und Hilfestellungen zur Ersten Hilfe gibt. Über die App kann mit "Ja" und "Nein" auf Fragen zur Notfallsituation geantwortet werden. Je nach Situation werden Maßnahmen zur Wiederbelebung oder Hilfe bei Verbrennungen, Vergiftungen, Atemnot, Blutungen, Schlaganfall oder Herzinfarkt vermittelt. Über den Notruf Assistenten kann außerdem direkt ein Notruf getätigt und gleichzeitig direkt der Standort übermittelt werden. Weiterhin beinhaltet die App eine Informationssammlung mit wichtigem Hintergrundwissen zu unterschiedlichen Notfall-Themen. Zuletzt lassen sich mit den DRK Infodiensten die wichtigsten News des Deutschen Roten Kreuzes online abrufen wie z.B. Blutspendetermine oder Angebote zu Erste Hilfe Kursen. Die App kostet einmalig 0,89 Euro - mit den Einnahmen wird die Erste-Hilfe-Ausbildung beim Roten Kreuz unterstützt.

Notfall ID

Damit Ersthelfer bei der medizinischen Erstversorgung schnell an die relevanten Gesundheitsdaten des Unfallopfers kommen, empfiehlt sich die App "Notfall ID". Die App wurde von einem Team aus Ärzten und Feuerwehrleuten mit jahrelanger Einsatzerfahrung im Rettungsdient entwickelt. Über die App lässt sich ein persönliches medizinisches Profil mit allen wichtigen Daten wie Blutgruppe, Vorerkrankungen, regelmäßig eingenommene Medikamente oder Allergien anlegen. Im Notfall kann das Rettungsteam direkt über den Sperrbildschirm des Smartphones auf die Informationen zugreifen. Außerdem verfügt Notfall ID über eine Alarm-Funktion, die per Fingertipp eine Notruf-SMS oder Sprachnachricht mit dem aktuellen Standort an festgelegte Kontakte sendet. Die App gibt es kostenfrei für Android.

 

Tipp
So können Sie ICE-Notfallinformationen (in case of emergency) auf Ihrem Smartphone bereitstellen.

Shake2Safety

Im Notfall zählt jede Sekunde. Die App "Shake2Safety" ermöglicht daher das Absetzen eines Notrufs, indem man das Smartphone schüttelt oder viermal hintereinandert auf den Power-Button drückt. Daraufhin erhalten alle voreingestellten Kontakte automatisch über ausgewählte Kanäle eine Nachricht mit dem aktuellen Aufenthaltsort. Zudem nimmt das Smartphone im Notfall eine viersekündige Audiodatei auf. Bei Bedarf kann auch ein Foto der Notfallsituation geteilt werden. Die App funktioniert auch ohne Internetverbindung und lässt sich ohne Entsperrung des Smartphones über den Sperrbildschirm nutzen. Hat man sich verlaufen, zeigt die App mit einem Fingertipp punktgenau auf einer Karte an, wo man sich gerade befindet. Shake2Safety ist gratis für Android erhältlich.

 

Echo 112

Die App "Echo 112" erkennt automatisch, in welchem Land man sich gerade befindet und zeigt die richtige Notfallnummer an. Das ist besonders praktisch, denn in Extremsituationen stehen Beteiligte häufig unter Schock oder haben die passende Nummer nicht zur Hand. Über ein einfaches Tippen auf die entsprechende Taste wird der Notruf gewählt, ohne dass extra die Nummer eingegeben werden muss. Gleichzeitig wird der eigene Standort übermittelt. Echo 112 ist kostenfrei für Android und iOS erhältlich.

WayGuard

"WayGuard" ist für alle geeignet, die sich auf dem einsamen Nachhauseweg unsicher fühlen. Über die App begleitet ein professionelles Team den Nutzer über eine GPS-Standortermittlung. Sollte die Situation tatsächlich einmal brenzlig werden, kann über die App direkt ein Notruf ausgelöst werden. Dann wird eine Sprachverbindung zu WayGuard hergestellt und falls notwendig direkt die Polizei und der Rettungsdienst alarmiert. Dank der GPS-Datenübertragung wissen diese direkt, wo man sich befindet. Neben dem WayGuard-Team können Begleitanfragen auch an Freunde oder Familie gesendet werden. Die App kann gratis für iOS und Android heruntergeladen werden.

 

 

Tipp
Als 1&1 Kunde mit Android-Smartphone können Sie auch die integrierte AML-Notruffunktion nutzen.

bSafe

Die App "bSafe" bietet ebenfalls einen Live-Begleitschutz an. Per GPS-Tracking können Freunde, Partner oder andere Kontakte live auf einer Karte den Standortverlauf mitverfolgen und im Notfall schnell Hilfe rufen. Zusätzlich bietet die App eine Alarmfunktion, über die an einen ausgewählten Kontakt ein Notruf gesendet werden kann. Der bSafe Alarm überträgt dann automatisch live Inhalte über die Audio- und Videofunktion. Ist man zu einer zuvor festgelegten Zeit nicht am definierten Ort angekommen, können über die Timer-Alarmfunktion ausgewählte Kontakte darüber informiert werden. Mit der Funktion Fake Call erhält man einen fingierten Anruf, um sich auf einer unwohlen Situation zu entziehen. Die App gibt es kostenfrei für Android und iOS.