Xiaomi stellt mit dem Mi Mix 3 sein neustes Smartphone vor. Das Gerät ist mit aktueller Hardware sowie einem großen Bildschirm ausgestattet und nutzt einen Schiebemechanismus. Wozu dieser dient und welche Eigenschaften das Smartphone bietet, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Rahmenloser Bildschirm ohne Notch

Das Xiaomi Mi Mix 3 ist mit einem 6,4 Zoll großen OLED-Bildschirm (2.340 x 1.080 Pixel) ausgestattet. Der Bildschirm ist somit ein gutes Stück größer als das 5,9 Zoll große Xiaomi Mi Mix 2. Xiaomi konnte das Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis auf 93,4 Prozent erhöhen, wodurch das Smartphone der Bezeichnung „randloser Bildschirm“ ein gutes Stück näherkommt. Auf eine Aussparung im Bildschirmbereich, auch Notch genannt, ist das Smartphone nicht angewiesen. Stattdessen kann die 24-Megapixel-Selfiekamera mithilfe eines Sliders zum Vorschein gebracht werden. Der Mechanismus funktioniert rein mechanisch und wird mit der Hand betätigt. Das Xiaomi Mi Mix 3 erinnert somit an die früheren Schiebe-Handys, bei denen der Bildschirm nach oben geschoben werden konnte, um das Tastenfeld freizugeben. Bei den Konkurrenzmodellen Vivo Nex oder Oppo Find X wird der Mechanismus hingegen von Motoren angetrieben.

Dual-Kamera mit Teleobjektiv

Auf der Rückseite ist die vertikal angeordnete Dual-Kamera untergebracht. Beide Kameras lösen mit 12 Megapixeln auf, erfüllen jedoch unterschiedliche Zwecke. Eine Kamera ist mit einem Weitwinkelobjektiv ausgestattet, wohingegen vor der zweiten Kamera ein Teleobjektiv sitzt und somit entfernte Objekte besser einfangen kann. Der Fingerabdrucksensor ist ebenfalls auf der Rückseite untergebracht und kann genutzt werden, um das Smartphone zu entsperren oder digitale Bezahlvorgänge zu autorisieren. Der Qualcomm Snapdragon 845 Prozessor soll in Kombination mit zehn Gigabyte Arbeitsspeicher für eine hohe Leistung sorgen. Die Kapazität des Akkus gibt der Hersteller mit 3.200 mAh an.

5G-Version kommt Anfang 2019 nach Europa

Mit 6 Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte internem Speicher soll das Smartphone umgerechnet rund 420 Euro kosten. Die „Forbidden City Palace Museum“-Sonderedition mit 10 Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte internem Speicher kostet umgerechnet etwa 630 Euro. Anfang nächsten Jahres soll das Smartphone als 5G-Version auf dem europäischen Markt erscheinen.

Quelle

https://www.mi.com/mix3/specs/