Google Maps – Das sind die neuen Funktionen

Google Maps ist das mit am meisten genutzte Navigationstool für mobile Geräte. Vor kurzem hat Google ein Update für Maps herausgebracht, welches vor allem Pendler und Menschen, die gerne Musik hören, freuen wird. In diesem Beitrag zeigen wir die neuesten Features und wie man sie nutzt.

Musik in Maps integrieren

Um beim Autofahren nicht mehr zwischen den Apps hin und her wechseln zu müssen wenn man eine neue Playlist starten möchte, kann man seine Musikwiedergabe jetzt in Maps integrieren. Dieses neue Feature verringert die Ablenkung im Straßenverkehr durch das Smartphone erheblich. So aktiviert man sie:

Bei iOs öffnet man einfach Goolge Maps und das Menü in Form der drei Balken oben links. Nun tippt man auf das Zahnrad neben dem Google Maps Logo und wählt „Navigation“. Unter dem Punkt „Musikwiedergabesteuerung“ kann man nun wählen, ob man die Musik über Spotify oder Apple Music wiedergeben möchte.

Bei Android öffnet man auch nach dem Start von Google Maps die Einstellungen über die drei Balken oben links im Eck. Nun findet man im Unterpunkt „Navigationseinstellungen“ das Feld „Steuerung zur Medienwiedergabe einblenden“. Tippt man hierauf, kann man nun wählen, ob die Musik über Google Play Music oder Spotify wiedergegeben werden soll.

Startet man jetzt eine Navigation, findet man an der rechten Seite des Bildschirms das Logo des ausgewählten Musikdienstes. Tippt man dieses an, startet direkt die Musikwiedergabe.

Pendlerfunktion

Bisher wurden bei Google Maps die einzelnen Verkehrsmittel getrennt angezeigt. Man konnte wählen, ob man mit dem Auto, den Öffentlichen, zu Fuß oder per Fahrrad reisen möchte. Jetzt gibt es erstmals die Möglichkeit die Verkehrsmittel zu kombinieren, um so selbst in der Rush-hour möglichst wenig im Stau zu stehen und schnell ans Ziel zu kommen. Google greift dazu auf Echtzeitverkehrsinformationen zu und kann so auch voraus ahnen, welche Strecken in naher Zukunft von Stau betroffen sein könnten. Außerdem greift Google auf Echtzeitinformationen der Verkehrsbetriebe zu und zeigt so Verspätungen und Ausfälle an. Dieser Dienst funktioniert aber noch nicht bei allen Verkehrsbetrieben und wird nach und nach ausgebaut.

Orte mit Gruppen teilen

Ist man sich uneins, wo das Nächste treffen der Clique stattfinden soll, hilft dieses neue Feature. Statt sich zwischen anderen Dingen in einem Gruppenchat über die Wahl des Ortes auszutauschen, kann man einfach per Google Maps abstimmen. Tippt man lange auf einen Ort, kann man diesen mit einer Gruppe teilen. Alle Gruppenmitglieder können neue Orte hinzufügen und per Daumen hoch oder runter abstimmen, welcher es werden soll.

Hier gibt es weitere Tipps zu Google Maps und hier Infos zu den neuesten Google Updates.
0 Kommentare0