So wird das Smartphone wieder schnell

Im Laufe der Zeit kann es passieren, dass das Smartphone langsamer wird. Meist ist das ein schleichender Prozess, der erst nach einiger Zeit auffällt. Jedoch ist das kein zwingender Grund für eine Neuanschaffung, denn mit einigen einfachen Tricks wird das Smartphone wieder schneller.

Unbenötigte Apps entfernen

Im Laufe der Zeit sammeln sich auf einem Smartphone eine Menge Apps. Seien es die nicht benötigten, aber bereits vorinstallierten Apps oder die, die man meist umsonst aus den Stores herunterladen kann. Apps brauchen nicht nur viel Speicherplatz, sondern beeinflussen auch die Performance des Smartphones, indem sie im Hintergrund nach Updates suchen oder im Hintergrund aktiv Bleiben. Das wirkt sich aber auf die Performance aller Apps aus. Daher sollte man regelmäßig nicht mehr benötigte Apps deinstallieren. Das geht zum einen im Store unter „meine Apps und Spiele“ hier kann man einfach wählen, welche der Apps deinstalliert werden sollen. Oder in den Einstellungen des Smartphones unter „Apps“. Einige vorinstallierte Apps lassen sich zwar nicht deinstallieren aber deaktivieren, das ändert zwar nichts daran, dass sie Speicherplatz belegen, aber es wirkt sich positiv auf die Performance aus.

Weitere Informationen dazu gibt es auch in diesem Beitrag.

Speicher aufräumen

Auch ein voller Speicher kann die Leistung des Smartphones beeinflussen. Im Laufe der Zeit sammeln sich einige Karteileichen an. Neben den Apps, um die es schon im letzten Abschnitt ging, können auch Bilder und Videos den Speicher unnötig belegen. Häufig nimmt man ein Motiv gleich mehrmals auf, um den besten Schnappschuss zu erwischen. Aber die nicht genutzten Fotos werden selten wieder gelöscht. So befinden sich viele Bilder, die man nicht braucht auf dem Gerät. Es lohnt sich also, hin und wieder die Bilder auszusortieren. Außerdem werden alle Medien, die man beispielsweise per WhatsApp geschickt bekommt, auf dem Gerät gespeichert, aber oft nie wieder angeschaut. Auch hier lohnt sich ein regelmäßiges Ausmisten. Ebenso ist der „Download“ Ordner ein Ort, an dem sich unnötige Daten sammeln. Seien es Speisekarten von Restaurants oder Formulare, die man zur einmaligen Nutzung heruntergeladen hat. Auch hier lässt sich sicher einiges an Speicher sparen.

Ressourcenkiller minimieren

Animierte Hintergründe sind zwar ein schönes Designelement, beanspruchen aber sowohl den Prozessor als auch den Arbeitsspeicher. Das frisst Akku und die dafür aufgewendeten Ressourcen stehen Anwendungen, die man nutzen möchte, nicht mehr zur Verfügung. Auch Widgets sind eine praktische Angelegenheit, jedoch ist auch hier Vorsicht geboten. Die meisten Widgets sind immer aktiv. Ob Wetter, Newsfeeds oder Bildergalerien – sie suchen immer im Hintergrund nach Updates. Das verbraucht sowohl Datenvolumen als auch Rechenkapazitäten und Arbeitsspeicher. So gilt auch hier: Weniger ist mehr.

Cache aufräumen

Im Zwischenspeicher, dem so genannten „Cache”, speichern Anwendungen Daten, um schneller laden zu können. So weit, so gut. Das mag für jede Anwendung an sich praktisch erscheinen, aber in der Summe wirkt sich das negativ auf die Gesamtperformance aus. Der Zwischenspeicher lässt sich für jede App separat leeren oder auch im Gesamten. In den Einstellungen unter „Apps“ findet sich der Unterpunkt „Speicher“ hier gibt es nun die Option „Cache leeren“. Hier können die Zwischenspeicher einzelner Apps leicht geleert werden. Möchte man den Zwischenspeicher aller Apps leeren, gibt es in den Einstellungen unter „Speicher“ und „Interner Speicher“ den Menüpunkt „Daten im Cache“. Tippt man auf diese Schaltfläche, wird man nun gefragt, ob man die Daten im Cache für alle Apps löschen möchte. Andernfalls gibt es unter „Interner Speicher“ noch die Option „Speicherbereiniger“ hier lassen sich auch der Zwischenspeicher und unbenötigte Daten löschen.

Updates

Neben der Sicherheit ist auch die Performance ein wichtiger Grund, das System immer auf dem neusten Stand zu halten. Mit jedem Update werden Fehler behoben, was sich positiv auf die Performance des Smartphones auswirkt.

Weiteres zum Thema Updates gibt es auch in diesem Video:

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)