Google: Neues Sicherheitscenter, Maps mit Pendlerfunktion und Google+ wird eingestellt

Google hat im Oktober einige neue Funktionen und Updates für seine Produkte und Dienste angekündigt. Außerdem hat das Unternehmen bekanntgegeben, dass das soziale Netzwerk Google+ eingestellt wird. Wir haben für Sie alle interessanten Neuigkeiten zu Google zusammengefasst.

Google+ schließt im August 2019

Google+ wird zum August 2019 für Privatnutzer eingestellt, lediglich die Geschäftsversion soll weitergeführt werden. Der technische Leiter Ben Smith schreibt in einem Blogbeitrag, dass das Netzwerk inzwischen kaum noch von den Nutzern verwendet wird. 90 Prozent der Besuche würden weniger als fünf Sekunden dauern. Ein weiterer Grund für das Ende von Google+ dürfte eine Sicherheitslücke sein, die wohl bereits seit dem Jahr 2015 besteht. Über die Sicherheitslücke konnten Informationen von privaten Profilen ausgelesen werden, beispielsweise der Name, das Alter sowie der Wohnort. Google wird noch weitere Informationen zur Schließung von Google+ bereitstellen.

 

 

Neues Sicherheitscenter in Deutschland verfügbar

Das Google Sicherheitscenter ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Nutzer können sich unter anderem darüber informieren, welche Sicherheitsfunktionen Google nutzt, um seine Dienste und Produkte vor Gefahren aus dem Internet zu schützen. Außerdem erhalten Nutzer Auskunft darüber, welche Daten zu welchem Zweck verwendet werden und wie sie ihre Datenschutzeinstellungen anpassen können. Ein Privatsphärencheck ist ebenfalls integriert und hilft dabei zu erkennen, welche Daten Google bereits verwendet. Das Sicherheitscenter gibt außerdem Tipps für Familien, beispielsweise wie sich digitale Grundregeln festlegen lassen. Mit Family Link erhalten Eltern zudem einen Überblick über die Onlineaktivitäten ihrer Kinder und können Konten und Geräte verwalten.

Google Maps mit Pendlerfunktion

Google Maps führt mit dem neusten Update eine Pendlerfunktion ein. Die mobile Navigations-App hat die Verkehrsmittel bisher immer getrennt angezeigt. Mit der Pendlerfunktion wird hingegen ein Pendel-Bereich eingeführt, in dem die verschiedenen Verkehrsoptionen zusammengefasst werden. Google Maps zeigt dann die Dauer für verschiedene Verkehrsmittel und Routen an, sodass der Nutzer stets die für ihn optimale Route wählen kann. Google integriert zudem Echtzeitinformationen der Nahverkehrsbetriebe, um beispielsweise Verspätungen oder Ausfälle von Bussen und Bahnen anzuzeigen. Die Funktion ist in Deutschland jedoch nicht überall verfügbar. Das Update integriert zudem Musikdienste wie Google Play Music, Apple Music und Spotify in Google Maps. Die Musikwiedergabe kann somit innerhalb der App gesteuert werden, ohne diese verlassen zu müssen.

PayPal als Zahlungsmethode bei Google Pay hinterlegen

Eine weitere Neuerung betrifft den digitalen Bezahldienst Google Pay. Mit Google Pay können Nutzer ihre Kreditkarte digital auf ihrem Smartphone speichern und bei ausgewählten Händlern kontaktlos mit diesem bezahlen. Allerdings machen nicht alle Banken bei Google Pay mit und nicht jeder Nutzer besitzt eine Kreditkarte. Daher hat Google jetzt angekündigt, dass PayPal ab sofort eine akzeptierte Zahlungsmethode in Deutschland ist. Mit dieser soll in allen Geschäften bezahlt werden können, in denen das kontaktlose Bezahlen per Mastercard akzeptiert wird.

 

Quellen

https://www.blog.google/products/maps/take-control-your-commute-google-maps/

https://www.blog.google/around-the-globe/google-europe/new-google-safety-centre-comes-europe-helping-you-stay-safe-online/

https://www.blog.google/technology/safety-security/project-strobe/

https://www.googlewatchblog.de/2018/10/bericht-googles-social-network/

 

 

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)