Fototipps für die nächste Reise mit dem Huawei P20 Pro

Die Smartphone-Kamera hat sich in den letzten Jahren immer weiter verbessert. Mit der Leica Triple Kamera des Huawei P20 Pro gelingen dank KI-Assistent und verschiedenen Foto-Modi professionelle Fotos mit wenig Aufwand. Da das Smartphone auch auf Reisen nicht fehlen darf, geben wir in diesem Beitrag ein paar Tipps für die perfekten Urlaubs-Fotos mit dem Huawei P20 Pro.

Gegenlichtaufnahmen

Aufnahmen im Gegenlicht sind ein echter Hingucker. Dazu eignet sich zum Beispiel ein Sonnenaufgang am Strand. Strahlenden Bereichen stehen auf Fotos oftmals satte Schwarztöne gegenüber, wodurch scherenschnittartige Silhouetten entstehen können. Tippen Sie auf den hellsten Bereich, der auf dem Display des Huawei P20 Pro zu sehen ist. Sie können nun den angezeigten Regler nach oben oder unten ziehen, um gezielt über- oder unter zu belichten.

Tipp: Mit dem Pro-Modus des P20 Pro haben Sie unter dem Reiter „EV“ direkten Zugriff auf die Belichtungssteuerung.

Kulinarische Highlights

Jeder Urlaub hat oft auch in kulinarischer Hinsicht einiges zu bieten. Mit dem Lebensmittel-Modus des P20 Pro wirkt das Essen auf den Fotos durch intensivere Farben noch frischer und appetitlicher. Mittels künstlicher Intelligenz passt das Smartphone die Darstellung sowie den Kontrast automatisch an. Durch diese Automatik soll das Essen so aussehen, wie es in verschiedenen Ländern und Kulturen präsentiert wird. Eine Torte wird daher anders fotografiert als Pizza oder Pasta.

Selfies

Jeder hat sie: Die Schokoladenseite. Bei manchen ist die linke Gesichtshälfte die fotogene, bei anderen löst die rechte Gesichtshälfte mehr Sympathie aus. Probieren Sie daher einfach beide Versionen aus, und entscheiden Sie, was für Sie besser zu Ihrem Bild passt. Beim Selfie stehen grundsätzlich Sie selbst im Mittelpunkt. Wählen Sie daher am besten einen ruhigen Hintergrund aus, da zu viel Unruhe den Betrachter ablenken könnte. Zudem spielt die Höhe aus der Sie ein Selfie schießen eine große Rolle, da sie eine starke Wirkung auf den Ausdruck des Fotos hat. Einen leicht nach oben gerichteten Blick empfinden viele Betrachter als schmeichelhafter. Zudem wirken besonders die untere Gesichtshälfte und das Kinn schmaler. Fotos, die eher von unten geschossen werden, können die Statur größer wirken lassen und eine Eigenschaft wie Dominanz vermitteln. Dank der starken 20-MP-Kamera auf der Vorderseite, ist das Huawei P20 Pro besonders gut für Selfies geeignet.

Tipp: Hier finden Sie unsere App-Tipps für bessere Selfies.

Panorama

Viele Foto-Motive können in einem einzigen Foto nicht abgebildet, da sie zu weitläufig sind. Hier empfiehlt sich der Panorama-Modus, bei dem das Smartphone viele Fotos in Serie aufnimmt und diese anschließend zu einem Foto verrechnet. Für das perfekte Panorama-Foto halten Sie das Smartphone nah am Körper und drehen sich während der Aufnahme um die eigene Achse. Mit dem Huawei P20 Pro wird die Belichtung dank KI während der Aufnahme automatisch korrigiert. Zusätzlich zum Schwenkpanorama können Sie mit dem P20 Pro auch ein 3D-Panorama aufnehmen. Dieses erfasst Objekte oder Landschaften aus verschiedenen Blickwinkeln. Dabei kann der Blickwinkel einfach durch das Kippen des Smartphones verändert werden.

Nachtaufnahmen

Eine beleuchtete Skyline oder das gemütliche Licht in einer kleinen Bar: Um solche Fotos aufzunehmen, bedarf es meistens eines Stativs. Mit dem P20 Pro allerdings nicht, denn dank der Bildstabilisierung auf KI-Basis werden Verwackler über mehrere Sekunden ausgeglichen. Für eine Nachtaufnahme wechseln Sie einfach in den Nacht-Modus. Dort können Sie auf Wunsch die Verschlusszeit sowie die Lichtempfindlichkeit anpassen. Highlight: Künstliche Lichtquellen wie beispielsweise die Rücklichter eines Autos zeichnen bei einer langen Belichtungszeit leuchtende Spuren in die Fotos.

Modus

Im Automatik-Modus des Huawei P20 Pro werden Fotos mit 10-MP aufgenommen. Auf Wunsch kann die Auflösung auf bis zu 40 MP erhöht werden. Vor allem der Profi-Modus eröffnet so neue Möglichkeiten, da die Fotos im RAW-Format gespeichert und nachträglich auf dem PC bearbeitet werden können. Einen Strauß roter Rosen können Sie beispielsweise im Blumen-Modus knipsen, um kräftige Farben zu kreieren. Ingesamt gibt es auf dem P20 Pro 19 verschiedene Foto-Modi, wobei jeder Modus Belichtungszeit, Farbabstimmung oder Kontraste automatisch anpasst.

Fotos: GettyImages, Huawei

Kategorie: Produkte
0 Kommentare0