Google Maps ist auf jedem Android Smartphone vorinstalliert und kann wesentlich mehr als nur navigieren. In diesem Beitrag zeigen wir fünf nützliche Funktionen, die vielleicht nicht auf den ersten Blick sichtbar, aber dafür sehr praktisch sind.

Parkplatz merken

Wer sein Auto selten nutzt oder ständig in in einer anderen Parallelstraße parkt, verliert schnell den Überblick über den Standort. Hier kann Google Maps helfen: Drückt man auf die eigene Position (blauer Punkt) auf der Karte erscheint unter anderem die Option „als Parkplatz speichern.“

 

 

Ansagen wiederholen

Soll Google Maps die letzte Ansage beim Navigieren wiederholen, tippen Sie auf das Mikrofonsymbol und stellen Sie die Frage „Wo muss ich als nächstes abbiegen?“ Google wiederholt dann die Information.

 

 

Zwischenziele Einfügen

Diese praktische Funktion ist bei Google etwas versteckt. Klickt man beim Erstellen der Route auf die drei Punkte recht neben dem Startpunkt, findet man den Punkt „Zwischenstopp hinzufügen“. So lassen sich beliebig viele Zwischenziele in die Route integrieren. Außerdem können hier auch Routenoptionen, wie „Autobahn, Mautstraßen und Fähren vermeiden“ hinzugefügt werden.

 

Offline Navigation

Mit dem Klick auf den Menübutton oben links lässt sich beliebiges Kartenmaterial herunterladen. So kann man in Ländern mit schlechter Netzabdeckung oder bei gedrosseltem Internet im Vorfeld per WLAN offline navigieren.

 

 

Umgebung erkunden

Ist man in einer Fremden Stadt unterwegs und sucht ein Restaurant in der Nähe, liefert Google eine Menge Vorschläge. Es lässt sich sogar einfach nach dem preislichen Rahmen, der Art der Speisen und der Bewertung filtern. Wer keine Lust hat das Auto zu bewegen, kann sich einfach per Google Maps die nächste ÖPNV Verbindung anzeigen lassen.