Tipps und Tricks für das Samsung Galaxy A8

Seit kurzem ist das neue Mittelklassemodell Samsung Galaxy A8 in Deutschland erhältlich und macht deutlich, dass man sich nicht immer zwingend ein Flaggschiff leisten muss. Das A8 bietet eine solide Performance, die für alle Alltagsanforderungen locker ausreicht und außerdem über eine duale Frontkamera, welche sensationelle Selfies schießt. In diesem Beitrag zeigen wir einige Tipps und Tricks zu diesem Gerät.

Schneller zum Erfolg

Samsung bietet einige praktische Möglichkeiten, diverse Funktionen schnell zu erreichen. Drückt man beispielsweise zweimal hintereinander die An-/Austaste, öffnet sich direkt die Kamera und man verpasst keinen Schnappschuss mehr. Screenshots lassen sich ganz einfach erstellen, indem man einmal mit der Handkante von links nach rechts oder umgekehrt über das Display streicht. So kann es nicht mehr passieren, dass die Lautstärkenanzeige auf einem Screenshot auftaucht, da vorher Lautstärketaste und An/Austaste für einen Screenshot zuständig waren.

Bixby Home entfernen

Da Samsungs Assistent Bixby leider noch nicht auf Deutsch funktioniert, ist er nur bedingt hilfreich. Wischt man standardmäßig auf dem Startbildschirm nach links, öffnet sich Bixby Home und versorgt einen mit Neuigkeiten. Wenn man das nicht möchte, zieht man auf dem Startbildschirm einfach zwei Finger zusammen, wischt nach links und kann, indem man auf die blaue Schaltfläche oben rechts klickt, Bixby Home deaktivieren. Nichts desto trotz hat Bixby auch einige nützliche Features wie beispielsweise die Bixby Live-Übersetzung.

Einhändiger Modus

Wer nicht so große Hände hat, könnte bei der Größe des Galaxy A8 vielleicht Probleme bekommen, die oberen Ecken zu erreichen. Hier hat Samsung eine clevere Lösung: den einhändigen Modus. Er verkleinert die Anzeige auf ca. 2/3 des Bildschirms in der unteren linken oder rechten Ecke, also ist er sowohl für Links- als auch Rechtshänder gut zu nutzen. So lässt sich bequem die ganze Anzeige mit einer Hand bedienen. In den Einstellungen kann man ihn unter „Erweiterte Funktionen“ aktivieren. Ist er aktiviert, kann man den einhändigen Modus standardmäßig durch diagonales Streichen von einer unteren Bildschirmecke aktivieren. Wahlweise lässt er sich auch durch dreimaliges Antippen der Home-Taste aktivieren.

Navigationsleiste

Steigt man von einem anderen Hersteller auf ein Samsung-Gerät um, dürfte man sich vor allem an eine Sache schwer gewöhnen: Die Navigationsleiste. Bei Samsung sind die Tasten für zurück und den Taskmanager anders herum als bei vielen anderen Herstellern. Wer sich nicht daran gewöhnen möchte, kann das in den Einstellungen unter „Anzeige“ und „Navigationsleiste“ ändern. So kann man übrigens seine Daten auf ein neues Samsung Handy übertragen.

Bokeh Effekt bei Selfies

Dank der dualen Frontkamera lässt sich bei Selfies wunderbar mit der Tiefen(un)schärfe spielen. Öffnet man die Frontkamera und tippt auf Live Focus, lässt sich in Echtzeit die Schärfe des Hintergrunds bestimmen. Dieser Effekt kann übrigens auch nachträglich noch angewandt werden.

Multi Window

Dank der Multi Window Funktion lassen sich auf dem Galaxy A8 zwei Apps gleichzeitig betreiben. So kann man einfach während man ein YouTube Video schaut eine Nachricht an die Freunde schicken. Hierzu einfach den Taskmanager öffnen und auf das Multi Window Symbol klicken – nun kann man auswählen, welche Apps man parallel nutzen möchte.

Dual Messenger

Das Samsung Galaxy A8 ermöglicht die Nutzung von zwei SIM-Karten. Nutzt man zwei SIM-Karten und möchte die Kontakte dieser auch getrennt lassen, erweist sich die Dual Messenger Funktion als praktisch. Mit ihr lassen sich Apps wie zum Beispiel WhatsApp zweimal herunterladen und die Anwendung für jede Rufnummer einzeln betreiben. In den Einstellungen unter „Erweiterte Funktionen“ ist diese Option zu finden. Hier bekommt man angezeigt, welche bereits installierten Apps für dieses Feature geeignet sind.

Hier gibt es weitere Infos zur neuen A-Serie in Samsungs Mittelklasse.

0 Kommentare0