Richtig entsorgen: Wohin mit dem alten Smartphone?

Laut einer aktuellen Studie von Bitkom von 2018 liegen in Deutschland rund 124 Millionen Smartphones unbenutzt herum, Tendenz steigend: Seit 2010 ist eine Zunahme von 72 Prozent zu verzeichnen. Die Durchschnittsnutzungsdauer eines Smartphones liegt bei knapp über einem Jahr. Aber was tun mit dem alten Smartphone? Warum es nicht gut ist, das Smartphone einfach in einer Kiste ruhen zu lassen und welche Möglichkeiten der Entsorgung es gibt, erklären wir in diesem Artikel.

Altes Smartphone verkaufen oder spenden

Ist das Smartphone noch funktionstüchtig, lässt es sich relativ einfach über Verkaufs-Portale veräußern. Je nach Modell und Zustand sind die Preise durchaus attraktiv. Wem das zu viel Aufwand ist oder wer etwas Gutes tun möchte, kann sein altes Gerät auch spenden. Beim Spenden eines Smartphones ist es je nach Organisation nicht relevant, ob das Smartphone noch funktionstüchtig ist. Funktionierende Smartphones werden entweder verkauft und der Erlös kommt Umweltschutzprojekten zu Gute oder aber sie werden an bedürftige Jugendliche ausgegeben. Ist das Smartphone defekt, kümmern sich die Organisationen um die fachgerechte Entsorgung bzw. das Recycling. Da größere Mengen von Handys sogar so viele Rohstoffe liefern, wirft das Recycling im großen Stil einen kleinen Geldbetrag ab, der dann auch wieder von den Organisationen zum Umweltschutz genutzt wird.

Warum ist Recycling wichtig und lagernde Smartphones schlecht?

In einem Smartphone sind viele Materialien vorhanden, zum größten Teil Kunststoffe. Diese sind im Recyclingprozess nicht sonderlich relevant. Viel wichtiger ist die Rückgewinnung von Gold, Silber und Kupfer. Diese Edelmetalle sind aufgrund ihrer guten Leitfähigkeit in den Smartphones zu finden. Es häufen sich die Meldungen, dass die Ressourcen auf unserem Planeten immer knapper werden und somit kann Recycling einen wichtigen Beitrag nicht nur dazu leisten, die Ressourcen zu schonen, sondern auch die Ausbeutung von Minenarbeitern einzudämmen.

Eine weitere Komponente, die in der Herstellung von Kommunikationsmitteln unerlässlich ist, sind sogenannte seltene Erden. Diese seltenen Erden sind laut derzeitigem Stand im Vergleich zu anderen Ressourcen in geringem Umfang vorhanden, hinzu kommt, dass ihre Gewinnung sehr aufwändig ist. Hierbei wird viel Energie verbraucht, ebenso müssen Chemikalien zu deren Gewinnung eingesetzt werden. Aus diesen Gründen ist die Rückgewinnung dieser Rohstoffe aus ausrangierten Geräten ein großer Gewinn für den Umweltschutz.

Viele Handyanbieter, aber auch viele Elektromärkte nehmen die alten Smartphones zu Recyclingzwecken entgegen, außerdem nehmen auch Wertstoffhöfe der kommunalen Entsorgungsbetriebe alte Geräte entgegen.

Achtung: Wer sein noch funktionstüchtiges Smartphone verkauft oder spendet, sollte genau darauf achten, dass man seine Daten vorher sichert, der Speicher komplett gelöscht wurde und die SIM-Karte entnommen wurde.

Wie man in Verbindung mit 1&1 das alte Smartphone kostenlos entsorgen kann, gibt es hier zu lesen: https://www.1und1.de/entsorgung/#annahmestellen

 

 

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)