Samsung DeX Pad: Das Galaxy S9 im Desktopeinsatz

Ein Smartphone als mobile Arbeitsstation zu nutzen, hat viele Vorteile. Kein Mitschleppen von Laptops oder anderen Geräten und flexibles Arbeiten überall dort, wo ein Monitor steht. Mit dem DeX Pad bietet Samsung eine kleinere und mobilere Alternative zur DeX Station. Was das handliche Gerät alles kann, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

DeX steht für “Desktop Experience“ und das Gerät selbst ist eine Docking-Station; ein kleines, taschengroßes Stück Hardware, das man zusammen mit dem Smartphone überallhin mitnehmen kann. Das neue DeX Pad ist im Vergleich zu seinem Vorgänger, der Samsung DeX Station, etwas kleiner und somit auch handlicher und passt in jedes Reisegepäck. Gerade einmal 135 Gramm wiegt die kleine Dockingstation und bietet doch so viele Möglichkeiten. Hierzu haben wir uns die praktische Docking-Station in diesem Video etwas genauer angeschaut.

Wie das Samsung DeX Pad das Smartphone in einen PC verwandelt

Wird das Smartphone (z.B. ein Samsung Galaxy S9 Plus) an das DeX Pad angeschossen, erkennt es automatisch, dass die Darstellung an den Monitor angepasst werden muss. Nach wenigen Sekunden erscheint auf dem angeschlossenen Monitor eine spezielle Desktop-Ansicht, die stark an den klassischen Windows-Look erinnert. Hier gibt es neben Verknüpfungen zum Samsung Internet-Browser, den Einstellungen oder zur Bildergalerie auch einen Zugriff zum App-Drawer, samt allen bekannten Android-Steuerungselementen.

An Board des DeX Pad sind, wie bei einem gängigen Laptop oder Desktop-PC, zwei USB 2.0 Anschlüsse sowie ein HDMI Anschluss. Darüber lassen sich einfach Tastatur, Maus oder eine externe Festplatte anschließen.

Währenddessen liegt das Smartphone in der Dockingstation und wird von ihr geladen. Peripheriegeräte wie Maus und Tastatur sind für die Nutzung aber nicht zwingend notwendig. Denn das Display des Smartphones wird zum Touchpad umfunktioniert und kann zur Texteingabe auch als Tastatur genutzt werden. Zunächst ist die Nutzung des Smartphone-Displays als Touchpad zwar etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch gewöhnt man sich recht schnell daran.

Auch kann man mit dem DeX Pad ganz einfach während der Arbeit über ein kabelgebundenes Headset telefonieren, da die Kopfhörerbuchse auf Grund der Position des Smartphones in der Dockingstation frei zugänglich ist. Natürlich können auch Bluetooth Geräte hierzu ganz einfach mit dem Smartphone verbunden und genutzt werden.

Die waagrechte Position im DeX Pad hat noch weitere Vorteile: Apps wie Google Maps, die keine Maus- oder Tastaturunterstützung haben, können ganz einfach über das Smartphone gesteuert werden. Ein externes Touchpad oder eine Maus ist hier nicht mehr notwendig. Auch neu ist, dank Samsung Experience 9.0 (SEP v9.0), die Unterstützung von 16:9 Monitoren mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln (WQHD). Außerdem bietet SEP v9.0 jetzt auch die Option Smartphone Games mit dem Game-Launcher über den Monitor spielen.

Fazit: Samsung DeX Pad

Das Samsung DeX Pad ist für alle Nutzer spannend, die zuhause im Internet surfen, E-Mails abrufen oder Videos anschauen möchten und dabei auf einen zusätzlichen PC oder Laptop verzichten möchten. Auch unterwegs lässt sich im Handumdrehen aus einem HDMI-fähigen Bildschirm, wie er z.B. in Hotels vorhanden ist, und dem Smartphone ein vollwertiger Laptop zaubern. Wer kein Samsung Galaxy S9 oder S9+ besitzt, aber trotzdem ein DeX Pad nutzen möchte, kann dies mit den Modellen Galaxy S8, S8+ und Note 8 tun.

Tipp: So funktioniert die Samsung Datenübertragung auf Ihr neues Smartphone.

Samsung DeX Pad bei 1&1

Beim Kauf eines neuen Samsung Smartphones (z.B. das Galaxy S9+) kann bei 1&1 jetzt auch das passende Samsung DeX Pad dazu bestellt werden. Das DeX Pad gibt es für 79,99 Euro (statt 99,90 Euro UVP) und kann auf Wunsch bei der Bestellung optional hinzugefügt werden.

  • Ermöglicht Arbeiten wie am Desktop dank Anschlsuss von Monitor und Peripherie
  • Samsung Smartphone fungiert als Touchpad
  • Während der Nutzung wird das Smartphone automatisch geladen

 

 

 

 

0 Kommentare0