Vergleich Huawei P20 und P20 Pro

Mit dem Ende der Vorbestell-Aktion und dem Beginn der offiziellen Markteinführung stehen wahrscheinlich einige Nutzer vor der schwierigen Entscheidung, welches Gerät aus der neuen Huawei P-Serie am besten zu ihnen passt. In diesem Beitrag zeigen wir die Unterschiede zwischen dem Huawei P20 und P20 Pro. Grundlegende Informationen über beide Geräte sowie der Lite Version, gibt es auf CubeTube.

Oberflächlich betrachtet

„Für mich zählen nur die inneren Werte“, ein häufig verwendeter Satz, aber doch ist der erste Eindruck meist entscheidend und der bezieht sich nun mal meist auf die äußeren Merkmale. Hier gibt es einige Unterschiede zwischen den beiden Geräten. Das P20 erscheint im Vergleich zum Pro-Modell handlicher, was daran liegt, dass es ein 5,8“ großes Display hat und so für Nutzer mit kleineren Händen etwas einfach zu bedienen sein dürfte, als das P20 Pro mit 6,1“. Auch die Displaytypen unterscheiden sich: Im P20 ist ein LC-Display verbaut, während das P20 Pro ein OLED Display besitzt. Wo genau die Unterschiede zwischen LCD und OLED liegen ist hier erklärt. Auf der Rückseite sind weitere Unterschiede zu finden: Beide Modelle gibt es in den Farben Midnight Blue und Schwarz, das P20 ist außerdem in der Farbe „Pink Gold“ erhältlich, als zusätzliche Farbe für das Pro-Modell gibt es „Twilight“, ein FlipFlop-Farbverlauf zwischen Türkis und Lila zur Auswahl. Als Überleitung zu den inneren Werten bietet sich die Kamera an. Beide Geräte haben wieder eine Leica Kamera an Board, jedoch ist der Unterschied schon optisch auffällig. Das P20 verfügt über eine Dual-Kamera, das P20 Pro besitzt als erstes Smartphone überhaupt über eine Dreifach-Kamera.

Die inneren Werte

Bei der P-Serie von Huawei steht seit jeher die Kamera im Vordergrund. Das P20 besitzt einen 12 Megapixel Farb- und einen 20 MP Schwarz-Weiß- Sensor. Das P20 Pro besitzt einen 40 MP Farb-, einen 20 MP Schwarz-Weiß- und einen 8 MP Sensor mit dreifach optischem Zoom. Beide Geräte haben denselben Chipsatz, einen Kirin 970 Octacore-Prozessor in Kombination mit 4 GB Arbeitsspeicher beim P20 und 6 GB beim P20 Pro. Das P20 verfügt über eine Akkukapazität von 3400 mAh, bei der Pro-Version sind es satte 4000 mAh. Wer viel draußen unterwegs ist, wird sich über die IP 67 Zertifizierung des P20 Pro freuen aber auch das P20 ist mit IP 53 gut geschützt.

Fazit

Beide Smartphones verdienen mit Recht die Bezeichnung Flaggschiff. Wer sehr viel Wert auf etwas mehr Akkuleistung und den optischen Zoom der Kamera legt oder sehr viel Multitasking mit dem Handy betreibt, trifft mit der Pro-Version wahrscheinlich die bessere Wahl. Letztendlich gilt es aber abzuwägen, ob einem diese Funktionen einen Aufpreis von knapp 250 Euro (UVP des Herstellers) wert sind.

Kategorie: Tipps
0 Kommentare0