So nutzen Urlauber Internet im Wohnmobil im europäischen Ausland

Sie planen gerade Ihren nächsten Urlaub und überlegen, einen Roadtrip mit dem Wohnmobil durch Europa zu machen? Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, welche Möglichkeiten für einen Internetzugang Sie unterwegs haben und auf was Sie beim Thema mobiles Internet in der EU achten sollten.

Wie empfange ich Internet in meinem Wohnmobil auf EU-Reisen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Internet in Ihrem Wohnmobil zu empfangen. Das ist praktisch: So können Sie bei der Urlaubsreise jederzeit auf aktuelle Navigationsdaten zurückgreifen oder die Kinder mit Entertainment bei Laune halten – in Deutschland und im europäischen Ausland.

Vier Optionen für Internetzugang im Wohnmobil

Folgende Optionen bieten sich generell auf Europa-Reisen für einen Internetzugang im Wohnmobil an. Für alle Möglichkeiten sind keine großen technischen Vorkenntnisse notwendig.

  • Der integrierte Online-Zugang: In modernen Wohnmobilen ist oft bereits ein fester Internetzugang verbaut, doch sind Sie hier auch meist auf vorgegebene Dienste des Herstellers angewiesen.
  • Das Smartphone als Zugangspunkt: Das Smartphone hat man immer mit dabei und es ist daher eine gute Option, um mobiles Internet zu nutzen oder per Hotspot mit anderen Mitreisenden zu teilen. Doch Achtung: Hierfür sollten Sie über einen Vertrag mit möglichst viel Datenvolumen verfügen, da dieses je nach Anwendung schnell aufgebraucht sein kann.
  • Der kompakte WLAN-Stick LTE: Ein WLAN-Stick kann als WLAN-Quelle im ganzen Wohnmobil fungieren und auch von mehreren Mitfahrern gleichzeitig genutzt werden.
  • Der tragbare WLAN-Router LTE: Dank integriertem Akku eignet sich ein mobiler WLAN-Router nicht nur für WLAN im Wohnmobil und für mehrere Endgeräte, sondern er kann überall auf der Urlaubstour auch außerhalb des Wohnmobils mit hingenommen werden.

Das müssen Urlauber über mobiles Internet in der EU wissen

Vor ein paar Jahren kosteten Anrufe oder die Nutzung des Internets im europäischen Ausland zusätzliches Geld – sogenannte Roaming-Gebühren. Ab dem 15. Juni 2017 wurden diese Gebühren allerdings abgeschafft. Nun können Sie auch in der Europäischen Union im Wohnmobil Internet ohne zusätzliche Kosten genießen – ein Tarif bei Ihrem deutschen Mobilfunkanbieter genügt. Allerdings muss der Tarif für die Nutzung im Ausland zugelassen sein: Es darf sich nicht um einen nationalen Tarif handeln.

Welche Gebühren fallen bei Internetnutzung im Wohnmobil im europäischen Ausland an?

Folgende Rahmenbedingungen sind am 15. Juni in Kraft getreten, die sich auch auf vernetzten Reisen im Wohnmobil positiv bemerkbar machen:

  • Die Roaming-Gebühren entfallen in allen 28 Staaten der EU sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen – Urlauber können Nachrichten und Apps auf dem Smartphone sowie Datenverbindungen auf Tablets und Laptops nun auch dort sorgenfrei inklusive aller Online-Funktionen nutzen.
  • Ein spezieller Auslandstarif für Internet und Telefonie ist nun auf Reisen in der EU nicht mehr nötig – Urlaubsanrufe in die Heimat können jetzt bedenkenlos länger ausfallen.
  • Sie können im EU-Ausland bedenkenlos deutsche Verträge nutzen – das ist ideal für die Nutzung eines mobilen WLAN-Routers oder Sticks für den Internetzugang im Wohnmobil.

Achtung: Europäische Länder, die keine Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind, werden von der neuen Roaming-Regelung nicht beeinflusst. Sind Sie zum Beispiel mit Ihrem Wohnmobil in der Schweiz unterwegs und haben keinen speziellen Auslandstarif für mobiles Internet, so können immer noch hohe Zusatzkosten entstehen.

Die 1&1 Auslands-Tarife für’s Wohnmobil

Nach dem Motto „Roam like at Home“ können Sie Ihren 1&1 Tablet- oder Notebook-Flat Tarif auch im Ausland in der EU (+Island/Liechtenstein/Norwegen) ohne Aufpreis nutzen. Zum Surfen in der Schweiz und Türkei oder Surfen außerhalb der EU gibt es weitere Auslands-Pakete, die Sie flexibel dazu buchen können.

Weltweit günstig im Netz unterwegs mit 1&1

Schnell und überall verfügbar: Die 1&1 Auslands-Pakete bieten Ihnen nicht nur kostenloses Roaming im EU Ausland, sondern auch günstige Konditionen außerhalb der EU – so genießen Urlauber überall mobiles Highspeed-Internet im Wohnmobil.

Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)