Hier zeigen wir Ihnen fünf nützliche Tipps und Tricks, die den Alltag mit einem Android-Smartphone einfacher machen.

1. Apps beim Schließen ganz beenden

So gut wie jeder kennt das Problem, das Smartphone läuft langsamer und der Akku entlädt sich recht schnell, auch wenn man nicht viel macht. Hierfür können Apps, die im Hintergrund laufen, verantwortlich sein. Beendet man eine App, läuft diese meist im Hintergrund weiter und belegt somit Arbeitsspeicher und verbraucht Strom. Zwar kann man die Apps über den Taskmanager beenden, aber das geht auch einfacher mit diesem Trick. Um einstellen zu können, dass Apps nach dem Beenden komplett geschlossen werden, müssen Sie die Entwickleroptionen freischalten.

So funktioniert es:

Öffnen Sie die Einstellungen und wählen den Menüpunkt „Über das Telefon“. Tippen Sie jetzt schnell und oft hintereinander auf das Feld „Build-Nummer“, bis die Nachricht erscheint „Sie sind jetzt Entwickler“. Wenn Sie jetzt wieder zurück in die Einstellungen gehen, finden Sie den neuen Menüpunkt „Entwickleroptionen“, wählen Sie diesen aus und wählen recht weit unten unter „Apps“ die Schaltfläche „Aktionen nicht speichern“ bzw. „keine Aktivitäts-Log”. Jetzt werden Apps, die Sie schließen, nicht mehr im Hintergrund ausgeführt. Diese Einstellung können Sie wieder rückgängig machen, indem Sie in den Entwickleroptionen unten auf dem Bildschirm „Standardeinstellungen wiederherstellen“ wählen.

2. Optimierung der Google-Suche

Standardmäßig sucht die Google-Suche nicht nur im Internet, sondern auch im Smartphone, beispielsweise in den Kontakten oder den auf dem Gerät gespeicherten Medien. Wenn Sie nur Ergebnisse aus dem Internet erhalten möchten, können Sie das wie folgt einstellen: Öffnen Sie die Einstellungen und wählen unter dem Punkt „Google“ das Feld „Suche“. Je nach Smartphone finden Sie jetzt die Option „Persönlich“ oder „Durchsuchen“, hier können Sie nun auswählen, in welchen Apps zusätzlich zum Internet gesucht werden soll.

3. Doppelte Daten löschen

Im Laufe der Zeit häufen sich sehr viele Daten auf einem Smartphone an, viele davon doppelt. Das verbraucht unnötig viel Speicherplatz und macht viele Dinge unübersichtlich. Die kostenfreie App „Duplicate File Finder“ spürt doppelte Daten auf und kann diese löschen, das spart Ihnen Zeit, denn Sie müssen nicht selbst das komplette Smartphone nach doppelten Daten absuchen und diese löschen.

4. Teilen von Live-Standorten

Sie sind im Dunkeln auf dem Heimweg und haben ein mulmiges Gefühl oder möchten einfach nur jemandem in Echtzeit mitteilen, wann Sie  ankommen? Mit diesen zwei Funktionen ist das ganz einfach möglich.

Google Maps: Starten Sie die Routenführung und tippen Sie auf die Restreisezeit unten auf dem Bildschirm. Nun erscheint ein Menü, wo Sie die Option „Standortfortschritt teilen“ auswählen. Wählen Sie nun einen Kontakt aus Ihrem Adressbuch und geben Sie eine Handynummer oder E-Maildresse ein, um Ihren Standort zu teilen.

WhatsApp: Auch WhatsApp bietet diese Funktion: Wählen Sie einen Kontakt aus und klicken auf das Büroklammersymbol. Nun erhalten Sie eine Auswahl an Dingen, die Sie diesem Kontakt zusenden können. Tippen Sie auf „Standort“ und dann „Live-Standort“ teilen. Stellen Sie jetzt ein, wie lange der Live-Standort geteilt werden soll. Nach Ablauf der Zeit schaltet sich diese Funktion automatisch ab. Sollten Sie die Übertragung jedoch früher beenden wollen, geht das über die Schaltfläche „vorzeitig beenden“.

5. Auch mal einen Punkt machen

Die Tastaturen der verschiedenen Android-Smartphones können sich leicht unterscheiden. Um nicht lange suchen zu müssen, gibt es die Möglichkeit bei Android durch zweifaches Tippen der Leertaste einen Punkt hinter einem Satz zu machen. Das vereinfacht zum Beispiel das Schreiben von Nachrichten auf einem ungewohnten Smartphone.

Top-Smartphones bei 1&1